Rihanna /// Copyright imago / PanoramiC

Rihannas Plattenfirma steht vor Stuttgarter Gericht

Provokant und sexy- dafür sind Rihannas Musikvideos bekannt. Ganz kreativ sind sie aber scheinbar nicht! Ab heute wird in Stuttgart darüber verhandelt, ob Rihanna für ihr Musikvideo zu "S&M" Ideen bei einem deutschen Fotografen geklaut hat!

Im Musikvideo zu dem Song "S&M" steht Rihanna in Klarsichtfolie gewickelt an einer Wand. Und genau damit hat sich heute das Landgericht in Stuttgart beschäftigt: Genau so eine Szene hat nämlich auch der Fotograf Philip Paulus von seiner Freundin gemacht. Das passt dem Saarländer gar nicht und deshalb hat er die Plattenfirma von Rihanna auf Schadensersatz verklagt. Obwohl der Fotograf mittlerweile in New York wohnt, finden die Verhandlungen in Stuttgart statt. Aus taktischen Gründen, sagt der Anwalt. Falls die Plattenfirma verliert, müssen die Verantwortlichen circa 250.000 Euro an den Fotografen zahlen! Ob es wirklich dazu kommt, wird sich am 3.Juni zeigen: Da ist der nächste Prozesstag in Stuttgart. Wäre ja schön, wenn dann Rihanna auch mal vorbeikommt!

Stand: 15.04.2014 Autor: Teresa Betz