Lifestyle Diskussion im Netz Raumschiff über Stuttgart, Karlsruhe, Mainz und Co?

Gestern Abend wurde von vielen ein riesiges Flugobjekt am Himmel gesehen. Die Twitter-User sind sich nicht ganz einig, was das denn jetzt gewesen sein könnte.

Von Raumschiff, über Feuerball bis hin zu Sternschnuppe sind alle Spekulationen mit dabei. Eine genaue Erklärung gibt es noch nicht. Eins ist aber sicher: gegen frühen Abend (round about 17.45 Uhr) haben viele Menschen am Himmel ein riesiges Leuchten gesehen, das nach Süd-Westen flog. Nicht nur in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz; auch im Saarland, in Hessen, in der Schweiz und in Frankreich war der ungewöhnliche Himmelskörper zu sehen.

Im Netz wird das "Etwas" wie eine überdimensionale Sternschnuppe beschrieben, die extrem hell am Himmel leuchtete und einen grünen Schweif hinter sich zog. Irgendwann soll sie dann zerbrochen sein.

Polizei erhält einige Anrufe

Bei der Polizei sollen laut Medienberichten viele Meldungen eingegangen sein, weil einige von einer Explosion ausgingen oder das Geschehen am Himmel nicht ganz einordnen konnten. Ob, oder wo das Flugobjekt "gelandet" ist, weiß man nicht. Es gibt keine Verletzten.

Was war es denn jetzt?

Eine offizielle Erklärung gibt es noch nicht. Bei der Polizei in Frankfurt heißt es, dass es sich womöglich einfach um einen Himmelskörper handele, der in der Atmosphäre verglüht sei. Genauer gesagt gehen einige davon aus, dass es ein Bolid - ein Feuerball - war. So werden besonders helle Meteore genannt. Also Meteoriten, die beim Eindringen in die Erdatmosphäre hell leuchten.

"Wir können nur sagen, dass es kein Flugzeug war", sagte der Pressesprecher der Deutschen Flugsicherung in Langen laut der Stuttgarter Nachrichten.

Eventuell ist das Ganze einfach auf die Leoniden zurück zu führen. Mitte November geraten vermehrt Meteoriten in die Erdatmosphäre und sorgen für "Sternschnuppenschauer". Vielleicht war das der Auftakt.