Facebooklogo mit Watch-Symbol (Foto: Screenshot newsroom.fb.com)

Lifestyle Neu Mit "Watch" will Facebook YouTube angreifen

Facebook testet in den USA gerade eine neue Funktion: "Watch". Das ist eine neue Funktion in der Facebook-App, die YouTube ähnelt. Auf "Watch" kann man Videos und auch Episoden von Serien anschauen und teilen.

Noch ist die Funktion nur für wenige User in den USA freigeschalten, wann sie in Deutschland kommen wird, ist noch nicht klar. "Watch" soll als eigenständige Plattform funktionieren. Man wird Formate bei "Watch" auch "abonnieren" können nur, dass das Facebook anders nennt - bei Facebook wird es eine "Watchlist" geben, in der man Serien und Shows speichert. Und einem werden auch bestimmte Videos vorgeschlagen werden, je nachdem was die eigenen Freunde schauen, oder welche Videos gerade viel angeschaut werden.

Videos speziell für Facebook wurden wohl schon produziert, unter anderem von Videobloggern, National Geopraphic, und auch von der NASA und der Basketball-Liga NBA. Die Formate auf Facebook sollen alle nur kurze Episoden haben, damit man sie gut unterwegs schauen kann, zum Beispiel auf dem Weg zur Schule, Arbeit oder Uni. Die Werbeeinahmen der Videos sollen aufgeteilt werden, unter Facebook und den Produzenten. Die Produzenten sollen 55% der Einnahmen bekommen.

Konkurrenz für YouTube?

Die Funktionen, die "Watch" bieten wird, klingen sehr ähnlich, wie die von YouTube. Das heißt wohl die beiden Firmen werden sich um Serien und Produzenten battlen, die exklusiv nur für sie produzieren sollen. Ob "Watch" aber wirklich so erfolgreich werden wird wie YouTube lässt sich jetzt noch nicht absehen.