vor Ort Koblenz Mega Kombi: In Koblenz gibt's jetzt Bier-Yoga

Klingt fast zu schön um wahr zu sein: Beim Sport machen Bier trinken! Bier-Yoga macht es möglich. Wir haben den neuen Fun-Sport gecheckt.

Yoga :pray: gibt es schon lange, doch bei den Übungen eine Flasche eiskaltes Bier :beer: in der Hand zu halten und ab und zu auch mal daraus zu trinken - das ist ganz neu! Wie das funktioniert und wie geil das wirklich ist - wir haben uns eine Stunde Bier-Yoga :pray: :beer: angeschaut.

Wie funktioniert das?

Bier-Yoga funktioniert genauso wie andere Yoga-Arten auch - mit körperlichen Übungen :woman_cartwheeling_tone2: auf der Turnmatte, die meistens in kurzen Choreographien durchgeführt werden. Allerdings nimmst du bei vielen Übungen deine Bierflasche in die Hand. Dadurch wird es teilweise schwerer die Balance zu halten. Gleichzeitig kühlt das Glas deinen erhitzten Körper ab (jedenfalls am Anfang). Und: Bier ist ein isotonisches Getränk. Das bedeutet, es hat den gleichen Wasseranteil wie Blut. So kann es vom Verdauungstrakt besonders schnell in die Blutgefäße aufgenommen werden.

Wer kann Bier-Yoga machen?

Laut Erfinderin Katie Dixon: Jeder! Denn die Yoga-Übungen :man_cartwheeling: werden an das jeweilige Niveau der Teilnehmer angepasst. Also Anfänger bekommen einfache Übungen und Profis schwerere.

So fing alles an:

Auf die Idee kam Katie Dixon vor etwa zwei Monaten. Die Schottin lebt schon seit ein paar Jahren in Koblenz und arbeitet als Yogalehrerin. Dann lernte sie Michael Stanzel kennen, der eine eigene Craftbeer-Marke, The Wild Animal Brewing Co., gegründet hat. Aus seinem Bier und ihren Yoga-Kenntnissen wurde "Bier-Yoga". Katie bietet regelmäßig Kurse im Eifelblock in Koblenz an. Eine Stunde kostet ab 12 Euro.