vor Ort Ulm Die schönsten Weihnachtsmärkte in und um Ulm

Du hast Bock auf die Weihnachtszeit? Mit diesen drei Weihnachtsmärkten in Ulm und Umgebung wird`s garantiert die beste Weihnachtszeit!

1. Der Romantische: Glühwein schlürfen und Bratwurst essen auf dem Ulmer Weihnachtsmarkt

Glühwein auf dem Ulmer Weihnachtsmarkt  (Foto: DASDING, Stadt Ulm Impressionen)
Stadt Ulm Impressionen

Das Ulmer Münster bietet die wohl beste Kulisse für einen romantischen Weihnachtsmarkt. Sorgar Besucher aus der Schweiz, Österreich und Italien zieht es in der Vorweihnachtszeit auf den Platz vor dem höchsten Kirchturm der Welt. Neben dem Weihnachtsbaum findest Du eine lebendige Krippe mit echten Tieren. Knapp vier Wochen lang ist der Ulmer Weihnachtsmarkt täglich von 10.00 bis 20.30 Uhr geöffnet. Los geht`s am 26. November.

2. Der Historische: Glühweinduft auch auf dem Weihnachtsmarkt in Neu-Ulm

Feuerspucker auf dem Weihnachtsmarkt in Neu-Ulm  (Foto: DASDING, Stadt Neu-Ulm)
Feuerspucker auf dem mittelalterlichen Weihnachtsmarkt in Neu-Ulm. Stadt Neu-Ulm

Auf dem Rathausplatz in Neu-Ulm werden die Uhren zur Weihnachtszeit um einige hundert Jahre zurück gedreht: Schmiede, Bronzegießer und Töpfer verkaufen in alten Gewändern ihre Ware und führen ihre Handwerkskunst vor. Start ist am 30. November auf dem Rathaus- und dem Johannesplatz in Neu-Ulm. Während der Markt von Montag bis Mittwoch von 11.30 bis 21.30 Uhr geöffnet hat, kannst du von Donnerstag bis Sonntag sogar bis 22.00 Uhr lecker Glühwein am Feuer trinken.

3. Der mit Helmpflicht: Weihnachtsmarkt im Bergwerk in Aalen-Wasseralfingen

Weihnachtsmarkt im "Tiefen Stollen" (Foto: DASDING, Stadt Aalen)
Stadt Aalen

In Wasseralfingen bringt dich der Bergwerkszug ins Stolleninnere, wo dich Weihnachtsstände und festliche Beleuchtung erwarten. Das Besondere: Wenn es draußen Minusgrade hat, herrschen im Berginneren milde elf Grad - immer! Natürlich gibt`s auch hier heißen Glühwein und eine Weihnachtsbratwurst. Geöffnet hat der Weihnachtsmarkt im "Tiefen Stollen" vom 6. bis 9. Dezember. Obacht: Es gibt nur wenige Parkplätze. Ein kostenloser Pendelbus bringt dich daher an allen vier Tagen vom Stephansplatz in Wasseralfingen zum Bergwerk.