Beyoncé beim Coachella, Quelle: instagram.combeyonce (Foto: DASDING)

MUSIK Beyoncé is back: Netflix-Doku und neues Live-Album

Beyoncé ist wieder da 👑 Mit ihrer Netflix-Doku und einem Live-Album. Worum es in "Homecoming" geht und welche Songs auf der dazugehörigen Platte sind, erfährst du hier.

Homecoming - Die Netflix-Doku

Vor wenigen Stunden hat Beyoncé ihre Dokumentation "Homecomig" auf Netflix gedropped.

In der Doku geht es um Beyoncés Auftritt auf dem Coachella Festival. Letztes Jahr ist ihr damit etwas ziemlich Großes gelungen. Sie war nämlich die ALLERERSTE dunkelhäutige Frau, die bei dem Coachella Festival als Headliner auftreten durfte. Im Film zeigt Beyoncé, wie sie die Show zusammengestellt und aufgebaut hat. Man bekommt einen guten und privaten Einblick in die Struktur der Show, die Kostüme, die Tänzer und vieles mehr. Es fällt auf, wie viel Wert auf jedes einzelne Detail gelegt wurde. Und wie perfektionistisch Beyoncé ist.

Ich habe persönlich jeden einzelnen Tänzer ausgesucht. Das Licht, die Höhe der Pyramiden, jeden Stoff. Hinter jedem Detail steckt eine Intention.

Beyoncé in der Netflix-Doku "Homecoming"

Sehr viel Energie, Zeit und Liebe wurde in die ganze Show investiert. Dafür musste Beyoncé Prioritäten setzten. Selbst an ihrem Hochzeitstag saß sie ewig mit ihrem Team zusammen. Man bekommt auch einen guten Eindruck davon, wie viel Kraft und Zeit, das alles gekostet haben muss. Das Ergebnis war's aber absolut wert!

Homecoming - Das Live-Album

Alter Verwalter - was ein Brett! Beyoncé hat da ein Album der superlative gedropped. Mit insgesamt 40 Songs ist "Homecoming" definitiv ein Album in "Extended-Version". Unter den Songs befinden sich einige Klassiker. Darunter "Crazy in love", "Drunk in love" und natürlich "Deja Vu".

Bei ihrem Auftritt auf dem Coachella Festival gab es auch ein paar Gäste. J Balvin kam auf die Bühne und performte mit Beyoncé "Mi Gente". Natürlich war auch ihr Mann, Jay-Z, als Überraschungsgast am Start. Auf das Album haben es sowohl der Song mit J Balvin als auch die Lieder mit Jay-Z geschafft. Und als würde das nicht reichen, gab es bei der Bühnenshow ein weiteres Highlight. Destiny's Child gab ein kleines Bühnen-Comeback. Drei Songs von Kelly Rowland und Michelle Williams gibt's deswegen ebenfalls auf dem Album.

Insgesamt macht die Platte echt Spaß. Man bekommt richtig Lust auf Festivals und Konzerte 💃😍 PS: Übrigens kann man ihr Album "Lemonade" jetzt auch endlich mal überall streamen! Klingt nach 'nem coolen Beyoncé-Abend...