Drake (Foto: Imago, Zuma Press)

Starnews Ab heute ist es raus: 10 Facts zum neuen Drake-Album "Scorpion"

Es ist wieder Drizzy-Saison: Seit dem 29. Juni ist Drakes neues Album "Scorpion" raus und damit bestimmt eines der meist ersehnten Alben des Jahres. Hier kriegst du die wichtigsten Facts!

Im März kam raus: Dieses Jahr soll es endlich ein neues Album von Mega-Star Drake geben. Und die erste Info, die Drake dazu rausgelassen hat war, wem er das Album widmet.

1. Drake widmet das Album seiner Heimatstadt

Toronto wird mit seinen sechs Stadtteilen in Rap-Kreisen auch "The 6" genannt und Drake deshalb "6God"! Klar, dass er als Nr.1 Star der Stadt auch ein 1A Stadtmarketing betreibt. 👆😌

Bei einem Basketballspiel in Toronto gab Drake schon im März bekannt, dass er das neue Album für seine kanadische Heimatstadt schreibt.

"Ich liebe jeden Einzelnen von euch", sagte Drake während der Halbzeit und fügte hinzu: "Ich bin froh, zu Hause zu sein. Ich arbeite an einem neuen Album für diese Stadt." Das ist also eindeutig ein Fall von: #Heimatliebe !

2. Daher könnte der Titel des Albums kommen 🦂

Der Skorpion ist nicht etwa Drakes Lieblingstier - zumindest hat er das nie so gesagt - sondern sein Sternzeichen. Denn: Drake hat am 24. Oktober Geburtstag. Und Sternzeichen Skorpion ist man zufälligerweise vom 24. Oktober bis zum 22. November.

3. Scorpion ist ein Doppelalbum

Statt einem Album haut Drake mit "Scorpion" direkt zwei raus. Dazu gab es schon länger Gerüchte, jetzt ist aber klar: "Scorpion" hat eine A-Seite und eine B-Seite - wie eine Schallplatte. Auf der A-Seite werden 12 Tracks drauf sein, auf der B-Seite insgesamt 13. Mit dabei sind auch Drakes Hits "God's Plan" und "Nice For What".

4. "Scorpion" hat eine harte und eine weiche Seite

Drake war schon immer ein zweigeteilter Rapper. Seine Alben waren schon immer eine Mischung aus Schmusesongs à la "One Dance" und richtigen Brettern wie "Started From The Bottom".

Für Drake neu: "Scorpion" ist das erste Album, bei dem er seine beiden Seiten strikt trennt! Während auf der A-Seite harte Nummern wie "Nonstop" oder "8 Out Of 10" zu finden sind, gibt’s auf der B-Seite schöne Emo-Songs wie "Finesse" oder "Jaded".

5. Der Trailer zu "Scorpion" hat "Stranger Things"-Vibes

Neonlicht, mysteriöse Musik und natürlich Drake. Das ist der Trailer zu "Scorpion", den Drakes Label vor einigen Tagen auf Twitter gepostet hat.

6. Gibt es Features anderer Stars auf "Scorpion"?

Auf Drakes letztem Album "More Life" gab es ja reichlich Feature-Gäste - sogar Kanye West war mit am Start. Aber auch Travis Scott, 2 Chainz und Young Thug haben mit Drake zusammengearbeitet.

Auf "Scorpion" sind die Features eher rar, dafür aber schwergewichtig: Jay-Z ist ja fast schon Traditionsgast auf Drake-Alben.

Wirklich krass ist dagegen ein Name auf der Tracklist: Michael Jackson. MICHAEL JACKSON - WTF? Das Portal "tmz" schreibt, der Track "Don't Matter To Me" sei wohl ein unveröffentlichtes Michael Jackson-Lied gewesen, das sich Drake geschnappt hat und zu seinem eigenen Song umgebaut hat.

7. Auch die Stars sind im "Scorpion-Fieber"

Dass Drake prominente Fans hat, ist längst kein Geheimnis mehr. Dass die Homies sich aber so über Drakes neues Album freuen, ist trotzdem immer wieder cool zu sehen.

Auf Instagram postete Drake ein Bild von DJ Khaled mit einer "Scorpion"-Bomberjacke.

Und auch "Stranger Things"-Star Milly Bobby Brown ist offenbar schon mit Merch eingedeckt - auch von ihr hat Drake ein Bild in der Bomberjacke gepostet.

Aber auch Drake selbst trägt seine "Scorpion"-Jacke schon einige Wochen.

8. Drake räumt mit Grüchten um sein Kind auf

In den letzten Wochen vor der Veröffentlichung des Albums gab es ordentlich Beef mit Rapper Pusha-T. Nachdem Drake die Verlobte von Pusha-T in einem Song erwähnt hat, konterte der mit dem Song "Story of Adidon". Darin erzählt er, dass Drake lieber mal zu seinem Kind stehen sollte, das er angeblich mit der Ex-Pornodarstellerin Sophie Brussaux hat.

Und Drake? Der hat bis heute nie zugegeben, dass er Vater ist - auf "Scorpion" macht er aber jetzt reinen Tisch! Im Song "Emotionless" singt er, er habe sein Kind nicht vor der Welt versteckt, sondern die Welt vor seinem Kind."

I wasn’t hiding my kid from the world, I was hiding the world from my kid.

Drake in seinem Song "Emotionless"

9. Drake antwortet auf Pusha-T Diss

Apropos Diss: Nach dem von Pusha-T soll Drake offenbar schon einen Antwortsong parat gehabt haben, hat ihn dann aber nicht veröffentlicht, schreibt das Magazin Billboard. Drakes Mentors J. Prince meinte offenbar, der Song wäre krass genug gewesen, um sowohl Pushas als auch Kanyes Karriere zu beenden. Deshalb soll er Drake abgeraten haben, den Song zu veröffentlichen.

Trotzdem wird der Streit auf "Scorpion" zum Thema gemacht. Im Introsong "Survival" rappt er darüber, "diesen Film schon hunderte Male" gesehen zu haben. Und er wisse, dass einer sterben müsse, wenn niemand die Sache erstickt.

I’ve seen this movie a hundred times, I know where it’s headed. Realize someone gotta die when no one will dead it. Niggas gambling with their life for some content. That’s the type of lottery that could get your top picked.

Drake in seinem Song "Survival"

10. Geht Drake mit "Scorpion auf Tour?

Ja - aber leider nur in den USA und Kanada. Termine für eine mögliche Europa-Tour sind, zumindest bisher, nicht bekannt.

Aber immerhin haben wir jetzt erst mal ein neues Album bekommen. 😌