Starnews Ed Sheerans Kampagne wird "Poverty Porn" vorgeworfen

Die Raidi-Aid-Awards zeichnen stereotype und diskriminierende Spendenkampagnen mit dem Rusty-Radiotor-Award aus.

Poverty Porn - darunter versteht man die Tatsache, dass Hilfsorganisationen zum Beispiel in Kooperation mit Stars, fette Spendenkampagnen starten, in welchen das Elend von Menschen stereotyp und diskriminierend dargestellt und dann dazu genutzt wird, Spendengelder aufzutreiben. Nach dem Motto: Auf die Tränendrüse drücken und dann den Leuten das Geld aus der Tasche ziehen.

Genau das wird Ed Sheeran und seiner Spendenkampagne vorgeworfen - genauso wie den Schauspielern Tom Hardy, den kennt ihr zum Beispiel als Bane in Batman "The Dark Knight Rises", und Eddie Redmayne, den kennt ihr aus dem Film "Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind".

Die Raidi-Aid-Awards haben jetzt die diskriminierendsten Kampagnen für den Rusty Radiator Award nominiert. Und die Kampagne von Ed Sheeran ist auch dabei. In dem Video aus der Kampagne bietet Ed Sheeran Hotelzimmer für Straßenkinder in Liberia in Westafrika an.

Das komplette Video checkt ihr oben.

STAND