Kanye West (Foto: Imago / ZUMA Press)

Starnews Kanye West gewinnt Rechtsstreit mit Versicherung

AUTOR

Die Versicherung des Rappers wollte erst nicht für seine ausgefallenen Konzerte aufkommen. Jetzt rückt sie doch mit der Kohle raus.

Kanye West musste seine Tour im November 2016 vorzeitig beenden, weil er wegen einer Psychose ins Krankenhaus musste. Für die Kosten der ausgefallenen Konzerte - ganze 10 Millionen Dollar - sollte dann eigentlich seine Versicherung aufkommen.

Die "Very Good Touring, Inc." hat sich aber geweigert, weil die Psychose angeblich dadurch ausgelöst wurde, dass Kanye West gekifft hat. Das hat der Rapper nicht auf sich sitzen lassen. Deswegen kam es zu einem Rechtsstreit.

Kanye hat den Rechtsstreit mit seinen Anwälten gewonnen. Laut TMZ.com kam es sogar zu einer Einigung mit der Versicherung. Kim Kardashian muss also in Zukunft nicht auf fette Goldringe verzichten. Puh ;)

AUTOR
STAND