Starnews Rihanna: "Ich glaube, die Leute mögen mich, weil ich dick bin"

Rihanna ist auf der September-Ausgabe der britischen Vogue - das wichtigste Cover des Jahres! Riri ist die erste Schwarze, die auf diesem Cover ist. Finally!

Wenn erst im Jahr 2018 die erste Schwarze auf dem Cover der britischen Vogue ist, ist das schon ein wenig traurig! Aber immerhin hat Rihanna es jetzt endlich geschafft!

Rihanna und Beyoncé bringen die Revolution

Rihanna und Beyoncé revolutionieren gemeinsam die Modewelt. Beyoncé wird nämlich auf dem Cover der amerikanischen Vogue zu sein.

Rihanna ist happy mit ihrem Körper

Im Interview mit der britischen Vogue wurde Rihanna gefragt, was sie glaubt, weshalb die Leute sie mögen. Sie meinte, sie wisse es nicht, aber vielleicht, weil sie jetzt "thicc" sei, also etwas fülliger:

Werden dünne Augenbrauen jetzt wieder Trend?

Rihanna hat auf dem Vogue-Cover außerdem ganz dünne Augenbrauen - einfach nur zwei gebogene Striche:

Sieht auf jeden Fall sehr ungewohnt aus. Aber weil es wieder so was ganz Neues ist, könnten diese Augenbrauen natürlich viele Nachahmer finden. Vor allem weil man solche Augenbrauen, im Gegensatz zu den sonstigen Sachen, die in der Vogue angeboten werden, günstig bekommen kann.

Die breite Masse wird sich wohl aber eher nicht ihre mühsam gezüchteten buschigen Augenbrauen abrasieren und mit dem Kajal nachzeichnen. Da ist es wahrscheinlicher, dass die buschigen Augenbrauen ein wenig getrimmt und dünner werden, aber eher nicht ganz so dünn, wie bei Riri.