Taylor Swift (Foto: Imago, ZUMA Press)

LGBT Taylor Swift unterbricht Konzert und rührt zu Tränen

Das Licht geht aus, die Musik wird leise: Das ist kein Stromausfall. Taylor Swift will sich mit einer Rede an ihre LGBT-Fans wenden.

Die Sängerin Taylor Swift ist gerade auf ihrer Reputation-Tour. In Chicago feiern tausende Konzertbesucher mit der Sängerin. Bis auf einmal alles dunkel wird und Taylor Swift aus ihrem Herzen spricht:

Es ist mutig, offen über seine Gefühle sprechen. Aber es ist noch mutiger, wenn man offen zeigt, was man fühlt und wie man liebt, wenn man weiß, dass man dafür mit Schwierigkeiten zu kämpfen hat.

Taylor Swift

Taylor Swift wendet sich mit einer Rede an ihre queeren Fans. In einem bunten Regenbogenkleid erklärt Swift auf der Bühne, warum Gleichberechtigung queerer Menschen wichtig ist. Ein Moment, in dem es nicht um Musik ging, sondern die Sängerin fast schon eine politische Meinung äußert.

Ihre Rede wurde auch von einem Fan mitgefilmt und auf Twitter gepostet:

Bei genau diesem Auftritt diese Rede zu halten war kein Zufall. Der Juni ist in den USA auch als "Pride-Monat" bekannt. In dieser Zeit feiern LGBT auf der ganzen Welt den Umgang mit ihrer Identität.