Haftbefehl beim Konzert (Foto: Imago, Lukas Seufert)

Facebook Haftbefehl rastet aus: 4- statt 5-Sterne-Hotel

AUTOR/IN

Der Rapper Haftbefehl hat einen Urlaub gebucht. Kurzfristig informiert ihn sein Reiseanbieter, dass er nicht in das gebuchte Hotel kann. Grund genug für Hafti mal ordentlich Dampf auf Facebook abzulassen.

Rapper regen sich ja gerne mal auf. Wir kennen das schon von Bushido. Manche erinnern sich vielleicht noch: Vor rund einem Jahr hat er sich krass über die Post aufgeregt. Davon hat jetzt auch Hafti gelernt.

Als Haftis Reiseveranstalter ihn vor Reiseantritt darüber informiert hat, dass er sein Hotel wechseln müsste, konnte er sich einfach nicht mehr zusammenreißen und hat diesen Post bei Facebook rausgehauen.

Falls ihr in den Urlaub wollt, bucht aufkeinenfall bei JAHN REISEN! 1 tag vor Abflug wird einem gesagt, dass man nicht in das Hotel kann wofür man bezahlt hat und kriegt 4 statt 5 Sterne?! Stornieren kann man auch nicht, richtige Abzocke!!!

Klar, dass das keiner mehr so wirklich ernst nehmen konnte. Wie witzig das Netz und der Reiseveranstalter selbst reagiert haben, checkt ihr hier!

Hafti hat von Bushido gelernt, wie man sich beschwert

Ganz wie in seinen Rap-Songs hat auch Bushido damals einfach mal alles rausgehauen. Das Ganze fing bei Twitter an.

In der Postfiliale Hindenburgdamm 1 12203 Berlin herrschen unfassbare Zustände. Service und Freundlichkeit liegen im Minusbereich!!!

Später kam dann das fette Erklärvideo von Bushido. Anstatt Entschuldigung hat's da aber einfach nur noch mehr Beleidigungen gehagelt. Für die ganze Aktion hat er natürlich ordentlich Gegenwind eingeheimst.

AUTOR/IN
STAND