Stars Demi Lovatos erstes Statement nach Überdosis: Sie wird weiterkämpfen!

Demi Lovato wurde kürzlich mit einer Überdosis ins Krankenhaus eingeliefert. Jetzt wendet sie sich auf Instagram an ihre Fans.

Ich brauche jetzt Zeit, um zu heilen, um nüchtern zu werden und um wieder auf die Beine zu kommen. Eure Liebe für mich vergesse ich nie und ich freue mich auf den Tag, an dem ich sagen kann, dass ich wieder auf der anderen Seite bin. Ich kämpfe weiter ♥️

Demi Lovato

Sie bedankt sich auch bei ihrer Familie, ihrem Team und den Klinik-Mitarbeitern, ohne die sie nicht hier wäre und den Brief schreiben würde.

Was ist passiert

Demi Lovato wurde bewusstlos in ihrem Haus in Los Angeles gefunden. Gerüchte machten die Runde, dass sie wegen einer Überdosis ins Krankenhaus eingeliefert worden sei. Viele Fans und auch Stars sind bestürzt und zeigen ihr Mitgefühl.

#ImConfidentInDemi - Support geht durch die sozialen Netzwerke

Unter dem Hashtag #ImConfidentInDemi gibt es unzählige Tweets und Posts. Lady Gaga zum Beispiel, ist einfach froh, dass Demi Lovato lebt und hofft, dass die Liebe, die so viele für Demi haben, auch bei ihr ankommt.

Essstörung, Alkoholabhängigkeit und jetzt ein Rückfall?

Demi Lovato geht mit ihren Suchtproblemen immer sehr offen um. Auch mit uns hat sie schon darüber gesprochen.

2010 wurde sie unter anderem wegen einer Essstörung behandelt. Demi Lovato war damals 18. Danach hatte Demi Lovato bekannt gegeben, dass sie eine bipolare Störung habe. Außerdem war sie alkoholabhängig, wäre jetzt aber eigentlich nach einem Entzug schon sechs Jahre clean.

Im Juni hat Demi Lovato aber einen Song veröffentlicht, in dem sie sich bei ihren Eltern entschuldigt, dass sie nicht mehr nüchtern sei. In "Sober" singt sie zum Beispiel:

Mama, es tut mir Leid. Ich bin nicht mehr nüchtern. [...] An alle, die mich nie verlassen haben: Wir haben das alles schon durchgemacht. Es tut mir SO Leid. Ich bin nicht mehr nüchtern.

Aus dem Song "Sober" von Demi Lovato