Billie Eilish (Foto: Imago / ZUMA Press)

STARNEWS Billie Eilish spricht das erste Mal offen über ihr Tourette-Syndrom

Billie Eilish erreicht mit ihren Liedern millionen von Menschen. Fans fällt auf: sie hat manchmal sogennante "Tics". Bei uns spricht sie das erste mal im Interview über ihre Krankheit.

Wer ist eigentlich Billie Eilish?

Sie ist jung, gibt nicht so viel auf Schönheitsstandards und sie macht ihre eigene Musik. Und das ziemlich erfolgreich.

Mit momentan über 16 Millionen Followern zählt Billie Eilish derzeit zu den gehyptesten Künstlerinnen weltweit. Das erste Mal wird das Internet auf Billie aufmerksam, als sie ihren viralen hit "Ocean Eyes" raushaut. Mit ihrem Debüt-Album "When we all fall asleep, where do we go?" zieht sie wieder die Aufmerksamkeit auf sich und zählt Ende März 2019 zu der meistgestreamtesten weiblichen Künstlerin weltweit auf der Streamingplattform Spotify mit einem großen Vorsprung zu Ariana Grande.

Most streamed female artists on global Spotify (March 29; via @ForyouIdid13) 1. @billieeilish 55.9M 2. @ArianaGrande 23.2M 3. @ladygaga 11.3M 4. @halsey 7.4M 5. @selenagomez 7.3M 6. @rihanna 6.8M 7. @taylorswift13 6.6M 8. @iamcardib 6.5M 9. @DUALIPA 6.5M 10. @Sia 6.1M

Billie Eilish spricht über ihr Tourette-Syndrom

Kein Wunder also, dass extrem viele Augen auf sie gerichtet sind. Auf YouTube gibt es nach und nach verschiedene Videos, in denen Leute Videoausschnitte aus Interviews von Billie sammeln, auf denen zu sehen ist, wie sie ungewollte kleine zuckende Bewegungen macht. Irgendwann wird ihr das zu viel und sie äußert sich auf Instagram mit einem Text dazu und sagt, dass sie das Tourette-Syndrom hat. Sie schreibt, dass sie die Compilations zwar lustig findet, aber nie öffentlich darüber geredet hat, weil sie nie auf ihre Krankheit reduziert werden wollte.

Billie Eilish sagt uns im Interview was hinter ihrem Tourette-Syndrom steckt

Bei uns spricht Billie das erste Mal in einem Interview öffentlich darüber. Sie erzählt uns, dass sie sogar einen Musikvideodreh abbrechen musste, weil sie ihren Kopf in eine Tüte Wasser stecken musste und dann sogenannte Tic-Attacken bekommen hat.

Normalerweise flippe ich nicht so aus. Vor allem bei Foto- und Videoshootings mache ich alles. [...] Ich habe Tics, also Tourette. Also hatte ich einfach eine Tic-Attacke. Das ist genau das wonach es klingt. Die Tics halten lange an, wirklich konstant, immer und immer wieder. Manche Dinge triggern die Tics, wie zum Beispiel Mathe. [...] Ich konnte den Shot nicht machen.

Billie Eilish im Scratched Interview

Sie erzählt auch, dass ihr das so peinlich war, dass sie hätte weinen können. Das Positive daran? Es wird sie nicht davon abhalten die verrückten und zum Teil gruseligen Dinge für ihre Musikvideos zu machen, obwohl es diese ungewollten Zuckungen auslösen könnte.

Hier kannst du nochmal das Interview in voller Länge auschecken. Sie erklärt nämlich auch, warum sie ihre Musikvideos so düster aussehen lässt und vor was sie wirklich Angst hat: