Demi Lovato (Foto: Imago, ZUMA Press)

Starnews Demi Lovato stellt klar: Diese Gerüchte stimmen nicht!

Mal die Wut richtig raustwittern! Demi Lovato regt sich über die ganzen falschen Gerüchte auf und schreibt: "Newsflash - Die "Quellen" sind falsch."

Gefühlt wird Twitter noch für genau zwei Sachen genutzt, nämlich entweder von Trump (wir schätzen wohl aus Langeweile) oder wenn Stars sich mal so richtig auskotzen wollen. Wie Demi Lovato, die Schauspielerin und Sängerin.

Sechs Tweets - eine Message

Demi hat sechs Tweets rausgehauen in denen sie sich - gerechtfertig - ziemlich über den Schrott aufregt, der so über sie geschrieben wird. Demi Lovato musste vor einer Weile ja wegen einer Überdosis einen Entzug machen und seitdem wird natürlich ständig und überall über sie berichtet. Belegt wird das immer von irgendwelchen Leuten oder eben "Quellen" und Demi schreibt auf Twitter:

Jede „Quelle“, die bereit ist zu reden und Geschichten an Blogs und Boulevardblätter über mein Leben zu verkaufen, ist kein Teil meines Lebens, weil das meiste einfach so unfassbar ungenau ist. Also Newsflash: Die "Quellen" sind falsch.

Demi Lovato auf Twitter

Also zusammengefasst: Nur das sagen, was auch wirklich stimmt!

"Irgendwann will ich selbst darüber sprechen, was passiert ist."

Sie hat es satt diese falschen Behauptungen über sich zu lesen. Was Demi noch schreibt: Sie will selbst irgendwann darüber sprechen, was damals passiert ist und wieso. Aber bis sie eben bereit ist bittet sie:
"Bitte hört auf Dinge über mich zu sagen, von denen ihr nichts wisst. Ich brauche noch Raum und Zeit um zu heilen.."

Nach so viel Hate geht aber auch noch etwas Liebe raus, nämlich an die Fans, die sie auffangen und ihr ganz viel Unterstützung geben. Denn sie sei jetzt endlich clean und unfassbar dankbar, noch am Leben zu sein.