Juice Wrld ist gestorben. (Foto: Imago, imago images / Hartmut Bösener)

Starnews Nach dem Tod von Juice Wrld: Familie kündigt Release von bisher unveröffentlichten Songs an

Der Rapper Juice WRLD galt als eines der größten Talente im Hip-Hop. Im letzten Dezember ist er mit 21 Jahren verstorben. Als Todesursache gilt eine versehentliche Überdosis an Schmerzmitteln.

Anfang Dezember soll Juice WRLD nach einem Flug von L.A. nach Chicago auf dem Flughafen einen Krampfanfall gehabt haben, der anschließend zum Tod führte. Das hat damals zuerst das amerikanische Magazin TMZ berichtet. Jetzt liegt der endgültige Autopsiebericht vor, wonach er an einer versehentlich eingenommenen Überdosis von Schmerzmitteln gestorben sein soll.

Juice WRLD wurde in Deutschland vor allem mit seinem Song "Lucid Dreams" aus dem Jahr 2018 bekannt, der mit knapp 400 Millionen Klicks auf YouTube unfassbar erfolgreich war. "Lucid Dreams" erreichte außerdem Platz 2 der "Billboard Hot 100 Chart".

Familie von Juice WRLD kündigt neue Projekte an

Kurz nachdem das Ergebnis des Autopsie-Berichts veröffentlicht wurde, hat sich die Familie von Juice WRLD mit einem Statement in den sozialen Netzwerken zu Wort gemeldet und gemeinsam mit dem Label Grade A Productions den Release bisher unveröffentlichter Songs und einiger anderer Projekte angekündigt.

A message from Juice’s family and friends. Please head to @gradea for all forthcoming information regarding Juice WRLD. #lljw🕊

"Wir wollen aus tiefstem Herzen jedem Einzelnen von euch für eure ungeteilte Liebe für Juice danken. Ihr habt ihm die Welt bedeutet und indem ihr seine Musik hört, seine Video anschaut und Stories über ihn teilt, haltet ihr die Erinnerung an ihn am Leben. Wir planen, Juices Talente, seinen Geist und die Liebe, die er für all seine Fans empfunden hat, zu ehren, indem wir unveröffentlichte Musik teilen, genauso wie andere Projekte, an denen er leidenschaftlich gearbeitet hat. Es wird eine öffentliche Ehrung in Chicago geben, Details werden bald folgen."

Nach dem Tod von Juice WRLD: Stars trauern in den sozialen Netzwerken

Der Tod des Rappers hat nicht nur die Fans, sondern auch Freunde und Kollegen schwer getroffen. Auf den Social Media-Kanälen haben sie öffentlich um ihn getrauert.

Auch die Sängerin Halsey, die zusammen mit Juice WRLD Anfang des letzten Jahres den Song "Without Me" veröffentlicht hat, hat sich mit einem emotionalen Insta-Post verabschiedet

Sweet boy. The fastest brain in the game. Your creativity, endless. Immortal. Rest in power. I can’t even explain the sadness.

"Sweet boy. Das schnellste Gehirn im Game. Deine Kreativität war unendlich. Unsterblich. Rest in Power. Ich kann nicht mal ansatzweise meine Trauer beschreiben."

Ellie Goulding schrieb auf Twitter: "Du warst so eine gute Seele. Du hattest noch so viel vor, du hast doch gerade erst begonnen. Wir werden dich vermissen Juice."

I can’t believe it... you were such a sweet soul. I’ll always remember meeting you and your family on the video set and thinking how close you were. You had so much further to go, you were just getting started. You’ll be missed Juice 💔

Chance the Rapper schrieb: "Gott segne ihn. Eine junge Legende."

Benny Blanco, mit dem Juice WRLD im Sommer den Song "Graduation" veröffentlicht hat, hat auf Insta folgenden Text gepostet:

it was always jokes... i literally can’t even find a picture where u aren’t laughing or in the middle of telling a funny ass story... u were one of the sweetest / purest people i have ever met... ur talent was unmatched by anyone... u literally would just listen to a beat for 2 seconds then go in the booth and record 5 takes and say pick the best song... and then do that over like 10 beats... i would literally run out of beats... u were not a human... u were something else... something special... i’m thankful for the time we spent together... ur friends and family are in my prayers... luv u bro

"Wir hatten immer so viel Spaß. Ich kann wirklich kein Foto finden, auf dem du nicht lachst..."

Unter Juice WRLDs letztem Insta-Post trauern Fans und Freunde bis heute.

Yesterday was my actual bday im celebrating all week doe🤷🏾‍♂️999 shit

Der Musikvideo-Regisseur Cole Bennett, mit dem Juice WRLD bei vielen Songs zusammen gearbeitet hat, schreibt unter anderem: "Love u forever and ever."

In seinen Songs thematisierte Juice WRLD immer wieder offen seine Drogenprobleme. In "Legends" rappte er außerdem in Anlehnung an den Club 27 - Musiker, die mit 27 gestorben sind - folgende Line.

What's the 27 club? We ain't making it past 21.

Juice WRLD im Song "Legends"

"Was ist der Club 27? Wir werden nicht älter als 21."