Billie Eilish (Foto: Imago, Pacific Press Agency)

Starnews Warum Billie Eilish ein Vorbild ist, aber keins sein will

AUTOR/IN

Billie Eilish ist erst 17 Jahre alt. Für ihre Fans ist sie dennoch ein Vorbild. Jetzt äußerte sie sich zum Klimaschutz, ihrer Vorbildfunktion und Body Positivity.

Eine Menge Fans lieben Billie Eilish und sehen sie als ihr Vorbild. Nicht überraschend, denn die Sängerin setzt sich für aktuelle Themen, wie den Klimaschutz oder Body Positivity, ein. Im Interview von 1Live sprach sie über ihre Vorbildfunktion und warum sie gar nicht so gerne Vorbild ist.

Fürs Klima: Musikvideo zu "all the good girls go to hell"

Bereits vergangenen Mittwoch erschien das Musikvideo von Billies Single "all the good girls go to hell" auf YouTube. Das Video ist dabei die Fortsetzung zum Clip des Songs "bury a friend". Billie wachsen im Video Flügel, die mit schwarzem Öl verklebt sind. Die Sängerin will damit auf den Klimawandel und die Umweltverschmutzung aufmerksam machen. Das Musikvideo wurde unter dem Hashtag "climatestrike" veröffentlicht und Billie selbst ruft in der Videobeschreibung ihre Fans dazu auf, am 20. und 27. September für das Klima zu streiken.

Am Freitag den 20. September und am Freitag den 27. September könnt ihr euch Gehör verschaffen. Geht auf die Straßen.

Billie Eilish im Beschreibungstext zum Video "all the good girls go to hell"

Das Interesse für das Thema kommt dabei, laut Billie, allein von ihr. Das Thema sei ihr aktuell wichtig und sie habe das Gefühl, dass es einfach mal gesagt werden müsse. Druck von außen, sich politisch zu äußern, verspüre sie aber keinen.

Billie Eilish: "Trag was du willst"

Vor allem die Eltern ihrer Fans feiern Billie dafür, dass sie weite Klamotten trägt, statt knapper Kleidchen. Denn das bringe die Kinder dazu, sich auch eher bedeckt zu kleiden.

day 2/3 of london shows we goin craaazzy tonight

Billie selbst hat dafür kein Verständnis. Sie trage das, worin sie sich wohlfühle. Das Ziel sei nicht, dass sich alle so kleiden wie sie, sondern alle das tragen, was sie möchten.

Auch in Billies aktueller Modelinie fallen die Klamotten - ganz ihrem Stil entsprechend - eine Nummer größer aus. Entgegen der meisten Annahmen sei ihr Merch aber keine Kollektion für größere Größen. Auch wenn man dünn ist und ein zu großes Shirt tragen will, sollte man es einfach tun, meint Billie. Dasselbe gelte auch für große Größen:

Du solltest nicht weite Klamotten tragen müssen, nur weil du eine größere Größe hast.

Billie Eilish im Interview

Ihre Message ist deutlich: Jeder sollte das tragen, worin er sich wohlfühlt, statt sich an der gesellchaftlichen Norm zu orientieren. So, wie sie selbst es auch tut.

Warum Billie kein Vorbild sein will

Sie macht das alles nicht, um ein gutes Vorbild zu sein. Sie tut Dinge einfach, weil sie ihr selbst wichtig sind.

Auch wenn Billie Songs schreibt oder Musikvideos dreht, denkt sie nicht an ihre Vorbildfunktion. Billies Songtexte und Musikvideos sind oft düster und gruselig. Ihr neues Video ist da keine Ausnahme:

“ALL THE GOOD GIRLS GO TO HELL” VIDEO OUT NOWWWWW

Sie würde einfach das machen, was sie selbst cool fände. Meistens bemerke sie dann erst im Nachhinein, wie gruselig das Endergebnis eigentlich aussieht.

Billie zieht ihr Ding durch - und genau das lieben ihre Fans.

AUTOR/IN
STAND