Starnews (Foto: Fotolia - Stihl 024)

Starnews

Neues Album von Ariana Grande: Warum gerade alle über “Positions” sprechen

Stand
AUTOR/IN
Carina Stark
Das bin ich (Foto: SWR DASDING)
Kirsten Seiler
Kirsten Seiler (Foto: SWR DASDING)

“Positions” ist das neue Album von Ariana Grande. Wir haben es für dich schon einmal komplett durchgehört. Außerdem erklären wir dir, warum es um Ariana Grandes neues Video zu "Positions" so einen Hype gab. Spoiler: Es wirkt auffällig politisch. Und das kurz vor der Präsidentschaftswahl in den USA.

Krass, Ariana Grande ist wirklich fleißig: Im Sommer 2018 hat Ariana Grande ihr Album „Sweetener“ herausgebracht, auf dem u.a. „No Tears Left To Cry“ drauf ist. Nur ein halbes Jahr später hat sie ziemlich überraschend ihr nächstes Album „Thank u, next“ veröffentlicht und JETZT ist einfach schon ihr neues Album „Positions“ rausgekommen. Wow!

Keine große Promo von Ariana Grande beim neuem Album "Positions"

Mitte Oktober hatte Ariana Grande völlig aus dem Nichts auf Instagram gepostet, dass ihr neues Album noch Ende des Monats erscheinen wird. Ziemlich cooler Promo-Move. Sonst wird immer ein großes Tamtam um das Album-Release gemacht und es werden erstmal einige Songs vorab veröffentlicht. Ariana Grande hat dagegen nur EINEN Song als Vorgeschmack herausgehauen: Und das war „Positions“.

"Positions" von Ariana Grande: Was kann ihr neues Album?

Unsere Musikredakteurin Kirsten ist - zugegeben - großer Fan und hat sich das Album schon einmal angehört. Ihr erster Eindruck?

Es ist der absolute Wahnsinn! Ariana Grande enttäuscht mich nicht. Die Songs sind alle im typischen Ariana-Pop-RnB-Style und ich finde, dass die Produktionen und die Songtexte noch besser geworden sind.

Ariana Grande zeigt sich in den neuen Song als starke Frau, die weiß was sie will. Außerdem hat sie auch in dem ein oder anderen Song ihren Humor miteinfließen lassen.

Kurz die Basics zum Album:
Das Album hat insgesamt 14 Tracks und es gibt auch Features mit Doja Cat, Ty Dolla Sign und The Weeknd. Textlich haben sich die Songs auch ein bisschen verändert, denn auf ihrem letzten Album hat sie viel über Herzschmerz und Partys mit den Girls gesungen. Dieses Mal hört man deutlich raus, dass Ariana wieder verliebt ist, weil sie viel über ihren neuen Freund und über Sex singt. Zum Beispiel beim Song 34+35. Das ergibt? Yep, 69. 😏

Ariana Grandes politisches Video zu Positions

Schon vor einer Woche war Ariana Grande wieder einmal DAS Thema. Ariana Grandes Single “Positions” hatte die Twitter-Trends schon übernommen, bevor sie überhaupt erschienen ist. Dann wurde auch das Video dazu veröffentlicht und Fans fanden: Es gibt jede Menge zu entdecken! Also los...

“Positions”: Ariana Grande zeigt sich in ihrem neuen Musikvideo als Präsidentin der USA

Das Musikvideo (bei dem übrigens Regisseur Dave Meyers Regie geführt hat), war gerade mal fünf Stunden draußen, da hatte es schon über fünfeinhalb Millionen Klicks. Kein Wunder, so viel wie die Fans hier analysieren und diskutieren.

Während der Text nach einer Liebeserklärung an ihren Freund klingt (z.B.:“Heaven sent you to me (…)”, also “Der Himmelt hat dich geschickt (…)”), wirkt das Video ziemlich politisch. Es startet nämlich im Weißen Haus, dem offiziellen Regierungssitz des US-Präsidenten.

Erste Szene: Ein Meeting. Ariana Grande als Präsidentin. Um sie herum keine Gruppe “alter weißer Männer”, sondern: People of Color, Frauen, junge Menschen. Es wird diskutiert - und vor allem zugehört. Ab da finden viele: Dieses Video hat eine außergewöhnliche Message.

Wie genau die aussieht, wird unterschiedlich interpretiert:

Bei ‘Positions’ geht es um Frauen-Empowerment, wie auch schon bei ‘God is woman’.

Oder bräuchte man einfach allgemein mal eine andere politische Richtung? Vielleicht mal eine Frau als Präsidentin?

ariana grande is my kind of president. #streampositions https://t.co/zGVq30cJFC

Das Video geht weiter: Ariana in der Küche, Ariana bei einer Auszeichnung, Ariana auf dem Weg zu einem Termin. Immer umgeben von Frauen. Auch das feiern ihre Fans: Ämter, die im Moment überwiegend von Männern besetzt sind, werden im Video von Frauen ausgeübt.

Wenn ihr mich fragt, zeigt das Video, dass eine Frau alle Positionen miteinander vereinen kann: auf der Arbeit sein, den Haushalt schmeißen...

Und dann gibt es da auch noch die vielen Anspielungen auf berühmte Frauen, die einige Fans entdeckt haben wollen: Von Lady Diana, der verstorbenen Prinzessin von Wales, bis zur ehemaligen First Lady Jackie Kennedy.

she was definitely paying tribute to them #POSITIONS @ArianaGrande https://t.co/I60mJ69zj5

jackie kennedy & ariana grande https://t.co/dPla6cFnJD

Das Netz feiert Ariana Grande als Präsidentin der USA

Dass das Video so kurz vor der Präsidentschaftswahl in den USA und direkt nach der letzten Debatte der Kandidaten Joe Biden und Donald Trump rauskam, war sicherlich kein Zufall. Für die Fans ist Ariana nach DIESEM Video deshalb die wahre Gewinnerin in dieser Sache:

Who won last nights leaders debate - Trump or Biden? Me: Ariana Grande 🏵 https://t.co/AgUSl9Iwx7

Nothing but respect for MY CHIEF: @ArianaGrande. #positions https://t.co/P0EHBg9rgL

Ariana Grandes neues Musikvideo zu "34+35"

Ihr neustes Musikvideo zu dem Song „34+35“ hat es auch auf Platz 2 der deutschen YouTube Trends geschafft (Stand: 19.11.2020). Sagen wir es mal so: der Text ist seeeeeeehr versext. Im Video selbst zeigt sich Ariana als Wissenschaftlerin, die einen Ariana Roboter konstruiert. Keine Ahnung, ob da eine tiefere Bedeutung hintersteckt, aber die Dancemoves sind extrem hot. Leute, spult zu Minute 1:56 und ihr versteht was ich meine.

🔝 Meistgelesen