vor Ort Freiburg Eine Fußballmannschaft wehrt sich gegen Rassismus!

Fußballspieler Kebba wird von Zuschauern rassistisch beleidigt. Als er weinend zusammenbricht, hält seine Mannschaft zu ihm - und geht gemeinsam vom Platz.

Fußballspieler Kebba wird von Zuschauern rassistisch beleidigt. Als er weinend zusammenbricht, hält seine Mannschaft zu ihm - und geht gemeinsam vom Platz.

Das Spiel des Kreisligisten SC Lauchringen gegen den FC Weizen war schon fast zu Ende, da hört Kebba Zuschauer rufen: "Hey, mach langsam du Schwarzmann!". Als erst niemand etwas dagagen sagt, bricht Kebba in Tränen aus. Seit drei Jahren spielt er bei dem Verein - fühlt sich hier eigentlich zuhause.

Sein Verein hält zu Kebba

Als der Kapitän des SC Lauchringen, Tobi, mitbekommt, dass Kebba weint, ist für ihn klar: So spielen wir nicht weiter!

Es war eine schnelle Entscheidung, hinter der steht auch der Verein.

Tobi

Es soll auch für Kebba ein Zeichen sein, dass alle aus dem Verein hinter ihm stehen.

Ich wünsche mir einfach nur, dass Rassismus mir nicht mehr im Weg steht.

Kebba

Und es gibt Konsequenzen!

Einige Zeit nach dem Vorfall gibt es dann auch noch Konsequenzen für diejenigen, die Kebba beleidigt haben. Das Sportgericht hat entschieden: Wegen der Entgleisung des Zuschauers aus Weizen muss der FC Weizen 500 Euro Strafe zahlen.

STAND