Alice und ihr Freund stehen auf ihrer Mini-Veranda (Foto: SWR)

vor Ort Freiburg Leben im Mini-Haus!

Alice lebt mit ihrem Freund in einem sogenannten Tiny-House. Auf nur 20 Quadratmetern. Wie das geht und warum sie das macht – wir haben sie begleitet.

Alice und ihr Freund verzichten ganz bewusst auf viel Raum und Luxus. Sie wollen nachhaltig leben und flexibel bleiben. Darum haben sie sich für das Leben im Mini-Haus entschieden.

Weniger Gegenstände sind befreiend. Man sucht nicht ständig irgendetwas.

Alice

Alice hatte etwas Geld zur Verfügung und wollte sich gerne eine Immobilie kaufen. Aber eine Wohnung in der Stadt? Zu teuer und nicht nachhaltig genug. Das Tiny-House für 40 000 Euro war die perfekte Lösung für sie.

Von Freiburg ins Saarland

Bis vor kurzem haben die beiden bei Freiburg gewohnt. Jetzt sind sie mit ihrem Tiny-House, das auf Rollen steht, weitergezogen. Ins Saarland. Ein bisschen wehmütig ist Alice, aber sie freut sich auch auf ein eigenes Grundstück mit Garten.

Viele finden die Idee verrückt

Und auch, wenn ihre Freunde es ziemlich verrückt finden, in einem kleinen Holzhaus mit nur 20 m² zu leben, Alice und ihr Freund haben es bisher nicht bereut.