STAND
AUTOR/IN

Mehr als 100 Pappkartons mit Weihnachtsgeschenken für obdachlose und bedürftige Menschen - so viele Spenden haben Jugendliche aus Waldkirch und Freiburg gesammelt und dann mit Weihnachtsmützen auf dem Kopf verteilt.

Mehr als 100 Pappkartons mit Weihnachtsgeschenken für obdachlose und bedürftige Menschen - so viele Spenden haben Jugendliche aus Waldkirch und Freiburg gesammelt und verteilt. Die Reaktion? Einfach nur Gänsehaut.

Drei Grad, Regen, kalte Finger - davon lassen sich Lea, Hannes und die anderen ehrenamtlichen Helfer nicht aufhalten. Sie wollen obdachlosen und bedürftigen Menschen helfen und ihnen eine kleine Freude mit Geschenkpaketen machen. Dafür ziehen sie durch die Innenstadt in Freiburg und verteilen ihre gesammelten Spenden an Menschen, die fast alles verloren haben.

Außen Pappkarton, innen Wärme

Unter dem Motto "A homeless Christmas - Frohe Weihnachten für alle" haben rund 25 Jugendliche drei Monate lang Geld- und Sachspenden gesammelt. Dabei unterstützt wurden sie von vielen Unternehmen in der Region, darunter Bekleidungsgeschäfte, Apotheken, Imkereien, aber auch von vielen Freunden, Nachbarn und anderen helfenden Händen. Innerhalb von kürzester Zeit kamen Berge an Decken und Jacken, auch viele Handschuhe, Mützen und Süßigkeiten - einfach alles, was hilft durch die kalte Jahreszeit zu kommen.

Mehr als 120 Weihnachtsgeschenke für Obdachlose

Die Aktion mit Geschenken für Obdachlose gab es bereits im vergangenen Jahr. Da waren es 40 Pakete, in diesem Jahr sind 120 Pakete zusammen gekommen. Nächstes Jahr sollen es noch mehr werden. Die Idee dazu hatte Hannes Dezulian (24) aus Waldkirch. Hauptberuflich Verwaltungsangestellter, nebenberuflich so etwas wie ein Geschenke- und Spendenmanager.

Wir wollen einfach zeigen: Diese obdachlosen Menschen auf der Straße sind ganz normale Menschen, wie wir. Es hilft oft, wenn man nur zuhört. Man muss kein großes Spendenpaket hinbringen. Kleine Dinge sind manchmal auch etwas Großes wert.

Hannes Dezulian