vor Ort DASDING SPEZIAL So ist der Hörgeräteakustiker-Job

Leoni aus Zweibrücken hilft Leuten wieder besser zu hören. Sie liebt ihren Job.

Ein lautes Konzert, eine Partynacht, ein Unfall auf der Arbeit oder das Alter: Es gibt viele Gründe für einen Hörschaden. Leoni aus Zweibrücken weiß, wie man mit Hörgeräten das Leben erleichtern kann.

Ausbildungsinfos

Drei Jahre dauert die Ausbildung zur Hörgeräteakustikerin. In der Ausbildung verdient man rund 450 - 650 Euro pro Monat. Nach der Ausbildung kann man sich zum Beispiel zur Meisterin oder staatlich geprüften Technikerin weiterbilden.

Leoni mag ihren Job sehr, vor allem den Mix aus Kundenkontakt, Technik und Handwerk, unter anderem passt sie Hörgeräte an, kontrolliert und reinigt sie.

Wenn ein Kunde schlecht hört und man ihm ein Hörgerät gibt, bekommt er ein Stück Lebensqualität zurück. Wenn der Kunde dann zufrieden und glücklich wieder aus dem Laden geht, ist das für mich eine Bereicherung.

Leonie

Leoni sagt, dass es immer Menschen geben wird, die schlecht hören - und für die, möchte sie da sein.