SWR (Foto: SWR)

vor Ort Fischbach Fabian pfeift für Gerechtigkeit auf dem Platz!

AUTOR/IN

Fabian aus Fischbach bei Kaiserslautern ist Schiedsrichter und sorgt in jedem Spiel für Gerechtigkeit auf dem Fußball-Platz. Das ist nicht immer so einfach - vor allem nicht als junger Schiri.

Fabian hat schon mit 15 Jahren auf Fußball-Plätzen gepfiffen. Er sagt, als junger Schiri habe man es oft schwer, von älteren Spielern respektiert zu werden. Sie meckern mehr oder versuchen Schwalben zu machen, um sich damit einen Vorteil zu verschaffen.

Gerade am Anfang braucht man als Schiedsrichter ein dickes Fell.

Fabian

Viele Schiris hören schnell wieder auf

Weil viele junge Schiris dieses dicke Fell noch nicht haben, hören sie relativ schnell wieder auf, sagt Fabian. Er hat sich davon nicht abbringen lassen und geht auch nach acht Jahren noch seinem Hobby nach.

Wenn man die ersten Jahre überstanden hat, merkt man, wie toll das Hobby ist.

Fabian

Fabian will noch lange Schiedsrichter bleiben. Mittlerweile pfeift er auch Spiele in der Verbandsliga (6. Liga) und ist in der Ober- und Regionalliga als Linienrichter im Einsatz.

Diese Skills hat Fabian duch den Schiri-Job

Fabian sagt, er habe als Schiri gelernt, sich besser gegen andere durchzusetzen. Außerdem könne er sich nun besser in andere Menschen hineinversetzen. Diese Skills helfen ihm nicht nur auf dem Platz, sondern auch im Alltag.

Die Zeit als Schiri ist unglaublich prägend.

Fabian

AUTOR/IN
STAND