Angehende Berufsfeuerwehrmänner bei einer Übung in Kaiserslautern (Foto: DASDING)

vor Ort Kaiserslautern So hart ist die Ausbildung bei der Feuerwehr

Damit sie uns aus einem brennenden Haus retten können, müssen Berufsfeuerwehrleute in ihrer Ausbildung extrem hart trainieren. Wir waren bei ihrer Feuertaufe dabei.

Sebastian ist 27 und hat bisher beim Rettungsdienst gearbeitet. Jetzt will er Berufsfeuerwehrmann werden und muss dafür eine 18-monatige Ausbildung machen.

Feuerwehr: Einsatz im brennenden Keller

In der sogenannten Heißausbildung sollen die angehenden Feuerwehrmänner spüren, wie heiß ein Feuer werden kann. Dafür wurde ein Kellerraum in einer alten Kaserne in Lautern angezündet. Sebastian und seine Kollegen mussten auf allen Vieren zum Feuer kriechen und die Hitze einige Minuten lang aushalten. Warum der Moment, als das Feuer gelöscht wurde, der krasseste war, erzählt Sebastian im Video.

STAND