vor Ort Karlsruhe Traumjob Fluglotsin: Sina trägt Verantwortung für hunderte Passagiere

Verantwortung für 5.000 Menschen, auch bei Gewitter oder Turbulenzen - da kommt Sina manchmal ins Schwitzen. Die 26-Jährige macht eine Ausbildung zur Fluglotsin.

Verantwortung für 5.000 Menschen, auch bei Gewitter oder Turbulenzen - da kommt Sina manchmal ins Schwitzen. Die 26-Jährige macht eine Ausbildung zur Fluglotsin.

Sina macht die Ausbildung zur Fluglotsin

Sina ist 26 Jahre alt und absolviert gerade ihre Ausbildung zur Fluglotsin. Von Karlsruhe aus überwacht sie den deutschen Luftraum und steht in Kontakt mit den Piloten. Ihnen gibt sie in gefährlichen Situationen Anweisungen. Zum Beispiel, wenn ein Gewitter auf der Flugroute entsteht oder es Turbulenzen gibt. Zwischen zehn und 15 Flugzeuge gleichzeitig betreut sie. Auf diese Weise trägt sie Verantwortung für mehrere hundert Passagiere.

Bei extremen Wettersituationen, wenn die Flieger nicht mehr so fliegen, wie sie es geplant haben, dann muss man gut reagieren. Auch bei starken Turbulenzen, da kann man schon mal ins Schwitzen kommen.

Sina

Aus Sicherheitsgründen sind Fluglotsen immer zu zweit

Um die Sicherheit der Passagiere zu garantieren, sind Fluglotsen immer zu zweit. Bei ihrer Arbeit gilt das Vier-Augen-Prinzip. Das bedeutet, sie kontrollieren sich gegenseitig. Ebenfalls aus Sicherheitsgründen müssen die Fluglotsen alle zwei Stunden ihren Sektor und damit den Radar-Arbeitsplatz wechseln. Am Radarmonitor wird Sina aktuell schrittweise an den Flugbetrieb herangeführt; dabei hat sie immer einen Trainer an ihrer Seite, der die Kontrolle behält.

Immer mehr Flugzeuge im deutschen Luftraum

Immer mehr Flugzeuge teilen sich den Luftraum über Deutschland. Damit es keine Kollisionen gibt, ist der Bedarf an Fluglotsen hoch. Aber die Auswahlkriterien für angehende Fluglotsen sind streng: Von 4.000 Bewerbern im Jahr erhalten nur drei bis fünf Prozent einen Ausbildungsplatz, sagt Klaus-Dieter Scheurle, Vorsitzender Geschäftsführer der Deutschen Flugsicherung.

Sina wurde das Flug-Gen in die Wiege gelegt

Sina ist schon als Kind viel geflogen. Ihre Mutter arbeitet ebenfalls im Luftfahrtbereich. Sina ist deshalb von klein auf mit der Fliegerei vertraut. Die Arbeit als Fluglotsin ist für Sina vielseitig und hat alles, was sie sich von einem Job wünscht. Besonders wichtig ist ihr die Teamarbeit.

Ich denke, Frauen sind super für den Job geeignet. Vor allem was Multitasking, Verantwortung und Teamwork angeht.

Sina

Sina ist auf einem guten Weg: Wenn alles klappt, ist sie in eineinhalb Jahren fertig und kann als Fluglotsin in ihrem Traumberuf arbeiten.