vor Ort Karlsruhe Roland meistert sein Leben - auch ohne Hände

Roland kam als "Ohnhänder" zur Welt. Rechts hat er nur einen Finger und links fehlt die ganze Hand. Trotz seiner Behinderung macht er Karriere und hat immer ein Lächeln im Gesicht.

Roland kam als "Ohnhänder" zur Welt. Rechts hat er nur einen Finger und links fehlt die ganze Hand. Trotz seiner Behinderung macht er Karriere und hat immer ein Lächeln im Gesicht.

Als Kind wurde Roland (27) oft ausgegrenzt und auf seine Behinderung reduziert. Deshalb hat er früh gelernt, dass er kämpfen muss, wenn er etwas erreichen will.

Es war schwer für mich, mich selbst zu akzeptieren und Freunde zu finden. Beim Fußball hab ich deutlich mehr trainiert, um den anderen zu zeigen, wo's langgeht. Dort hab ich dann auch die erste Integration erfahren und richtige Freunde gefunden, die mich unterstützt haben.

Roland

Roland meistert sein Leben komplett ohne Hilfe

Den Alltag schafft er selbstständig. Auch Autofahren ohne Hände ist nicht schwer. Lediglich für das Lenkrad hat er extra einen Knauf. Ansonsten ist sein Auto wie jedes andere - nur eben mit Automatikgetriebe.

Karriere machen trotz Behinderung

Roland arbeitet bei der Arbeitsagentur Karlsruhe-Rastatt. In seinem Bürojob arbeitet er ganz ohne Hilfsmittel, genau wie seine Kollegen. Denn das Arbeiten und Schreiben ohne Hände ist für Roland kein Problem: Er braucht dafür zwar beide Arme, aber mit seinem "Daumen" kann er den Stift auch stabil halten.

Rolands Lebensmotto

Er ist oft gefallen, aber immer wieder schnell aufgestanden und hat versucht das Beste daraus zu machen. Deshalb geht er mit seiner Behinderung auch offen auf Menschen zu. Ein Zitat aus dem Film "Das Streben nach Glück" hat ihm dabei geholfen immer positiv zu bleiben, auch wenn er mal am Boden war:

Lass dir von niemandem sagen, dass du etwas nicht kannst! Greif nach deinem Traum und bleib dabei!

Aus: "Das Streben nach Glück"