vor Ort Koblenz "Man hat das Gefühl, gebraucht zu werden."

Sandro aus Neuwied ist Pfleger aus Leidenschaft. Seine Botschaft: Für eine würdige Pflege kämpfen, im Zweifel trifft es die eigenen Eltern und Großeltern.

Sandro ist gelernter Altenpfleger. Vergangenes Jahr wurde er "Pfleger des Jahres". Der 27-Jährige ist in Social Media aktiv, hat 80.000 Follower auf Facebook. Im Netz will er auf die Situation in der Pflege aufmerksam machen.

Ich bin für mehr Respekt und Anerkennung für ältere und kranke Menschen und den Pflegeberuf.

Er sagt, dass man als Pfleger in vielen Einrichtungen 1:60 oder mehr ist. Wenn einer krank ist, muss man sich um die doppelte Anzahl der Bewohner kümmern.

Ältere und kranke Menschen liegen in ihrer nassen Einlage bis zum nächsten Frühdienst.

Er fordert: Eine Pflegekraft für fünf Bewohner und mehr Gehalt.

Ich bin so froh, dass du da bist.

Trotz aller Kritik: Sandro liebt seinen Job, weil die älteren und kranken Menschen so dankbar sind. Für ihn ist sein Beruf eine Berufung.