SWR (Foto: SWR)

vor Ort Vor Ort Koblenz Busfahrer werden – Nicos Traum wird wahr

Nico ist 19, hat keinen Schulabschluss und keinen Autoführerschein – aber einen großen Traum. Er möchte Busfahrer werden. Lange schien dieses Ziel in weiter Ferne. Jetzt hat es mit einem Ausbildungsplatz in Koblenz geklappt.

Nico hatte in seiner Jugend oft Stress mit seinen Eltern. Zuhause fühlte er sich nicht wirklich wohl. Gab es Ärger, flüchtete er in Busse in seiner Heimatstadt Duisburg, fuhr kreuz und quer durch die Stadt. Dabei lernte er Busfahrer Ali kennen und entdeckte seine Leidenschaft für Busse.

Im Bus war ich völlig abgelenkt vom Stress und war wie in einer anderen Welt.

Nico

Mehr als nur den Bus steuern

Busfahren wird für Nico zum Rückzugsort – und zu seinem Berufswunsch. Ihn fasziniert die Technik der großen Busse. Sein Vorbild, Busfahrer Ali, erklärt ihm, worauf es ankommt. Und Nico mag es, mit den Fahrgästen zu sprechen, Touristen zu helfen, die sich nicht auskennen.

Man hat 200 Menschen hinten drin, für die hat man die Verantwortung. Das hat schon einen Reiz.

Nico

Abschluss und Führerschein fehlen

Um selbst Busfahrer zu werden, hat Nico schwierige Startbedingungen. Weil er oft im Bus unterwegs war, hat er immer wieder die Schule geschwänzt und dann abgebrochen. Auch einen Autoführerschein hat er bisher nicht. Gerade der Führerschein ist aber eine wichtige Voraussetzung, um einen Ausbildungsplatz zu bekommen.

Doch Nico hat Glück. Einige Busunternehmer werden auf Nico und seine Leidenschaft aufmerksam. Nach einem zweiwöchigen Praktikum bietet das Busunternehmen Zickenheiner aus Koblenz Nico einen Ausbildungsplatz an.

Unfassbar! Das freut mich tierisch, dass das geklappt hat!

Nico

Nico zögert nicht, unterschreibt den Vertrag. Bis er selbst an das Steuer eines Busses darf, dauert es noch ein bisschen. Da das Ausbildungsjahr schon begonnen hat, muss Nico in der Berufsschule einiges nachholen. Und er muss die Führerscheinprüfung machen. Viel zu tun, aber Nico ist hoch motiviert. Schließlich geht es um seinen großen Traum.

Ich werde auch am Wochenende lernen. Da wird viel Zeit drauf gehen.

Nico