Lifestyle Festivals Zero Waste: So sparst du Müll bei deinem nächsten Festival

AUTOR/IN

Sommeranfang: Die Festivalsaison ist im vollem Gange. Wir verbringen Tage auf einem Gelände, feiern, dancen, essen und ... machen uns so gar keine Gedanken um unseren Müll. Hier checkst du, wie du das ändern kannst.

Festivals sind wohl das beste Bespiel dafür, wie schnell sich ein harmloses Gelände innerhalb kürzester Zeit in ein Schlachtfeld verwandeln kann.

Was vorher noch nach endlosem Spaß aussieht

Sieht nach drei Tagen dann eher so aus

Bei einem Festival wird immer viel Müll produziert. (Foto: picture-alliance / dpa, Christian Hartmann)
Christian Hartmann

Damit du bei deinem nächsten Festival keiner der Übeltäter bist, gibt's hier ein paar easy Steps, wie du weniger Müll beim Feiern produzierst.

1. Alles wieder mit nach Hause nehmen ⛺

Klingt erstmal selbsterklärend, ist aber ein wichtiger Punkt: Viele Festivalbesucher kaufen sich billige Zelte, die sie gar nicht wieder mit nach Hause nehmen wollen. Die alten Zelte werden oft nicht mal abgebaut, sondern einfach als Müllberg hinterlassen. Dabei ist es so einfach: Zelt einpacken, aufbauen, das Festival genießen, aufwachen, Zelt abbauen, einpacken und mit nach Hause nehmen.

2. Getränke richtig einpacken 🍹

Du musst nicht unbedingt Unmengen an Plastikflaschen mit zum Festival nehmen. Ein Tipp wäre zum Beispiel: Besorg dir einen zusammenfaltbaren Plastikkanister. Den findest du beim Campingbedarf. Darin kannst du deine Getränke abfüllen. Um Plastikbecher zu vermeiden, kannst du auf deinen persönlichen Bambusbecher zurückgreifen. Wasser kannst du dir an den Wasserstellen in eine mitgebrachte Aluflasche abfüllen.

3. Essen vorbereiten 🍔🍟🍕

Besonders Snacks und Essen sind oft umständlich in endlosen Verpackungen eingetütet. Um das zu vermeiden, kannst du am besten schon mal vorkochen und -backen. Zum Beispiel geröstetes Brot, statt Chips. Oder eingekochte Tomatensauce oder Pesto für deine Nudeln - in ein Glas abfüllen, fertig! Die Nudeln kannst du dir übrigens im Vorfeld bei einem Unverpacktladen besorgen und in eine Dose füllen, um dir auch hier den Verpackungsmüll zu sparen.

4. Körperpflege 🛁

Auch bei Pflegeprodukten fällt immer eine Menge Müll an. Hier lässt sich einiges einsparen. Du kannst zum Beispiel zum Duschen ein Stück Seife benutzen, einfach in ein Stofftuch einwickeln (das du nachher natürlich weiterbenutzen kannst) und schon hast du dir den Verpackungsmüll gespart. Deo gibt es übringes auch am Stück, sieht ähnlich aus wie Seife, funktioniert aber als Deo.

AUTOR/IN
STAND