Lifestyle WALULIS Warum sich alle Songs im Radio gleich anhören - und was Taylor Swift damit zu tun hat

Freitag veröffentlicht Taylor Swift ihr neues Album, die Vorabsingle läuft jetzt schon im Radio rauf und runter - und hört sich genau gleich an, wie viele andere Songs, die so laufen. Oder ist das nur ein blödes Vorurteil gegenüber Pop-Musik? Auf der Suche nach Beweisen, sind wir auf den einflussreichsten Mann im Pop-Musik Business gestoßen...

Der Release von Taylor Swifts neuem Album Reputation steht an! Ohne Zweifel werden auch ihre neuen Hits wieder dick charten. Aber warum eigentlich? Denn viele "Musik-Kenner" spotten: Das was im Radio läuft, hört sich doch alles gleich an! Doch stimmt das? Wir haben Taylor Swifts Musik genau unter die Lupe genommen: Angefangen bei ihrem ersten Nummer Eins Chart Hit We are never ever getting back together über das Erfolgsalbum 1989 mit Hits wie Blank Space und Shake it off taucht immer wieder ein Name auf: Max Martin.

Der Produzent und Komponist von Taylor Swift ist für einen großteil ihrer Hits verantwortlich.Und der Mann ist kein unbekannter: Er hat bereits für Musikgrößen wie Bon Jovi, die Backstreet Boys oder Katy Perry Songs geschrieben. Durch seine Hits für Taylor Swift hat sich Max Martin auf Platz 3 der All-Time Nummer 1 Hit Komponisten der Billboardcharts katapultiert. Hinter den Beatles Paul McCartney und John Lennon.

Aber ist der Schwede ein würdiger Erbe der Beatles? Wir haben seine Musik untersucht und mit einem Komponisten über die Produktionen für Taylor Swift gesprochen. Das Ergebnis: Max Martin hat keine Hit Formel gefunden, aber einige Hit-Werkzeuge die er meisterlich anwendet und so die Konkurrenz in den Schatten stellt.

Auch für viele Songs auf Taylor Swifts neuem Album zeichnet er sich verantwortlich: Für Reputation steuerte er die Vorabsingle "... Ready for it?" bei. Und ganze acht weitere Songs. Erfolg für ihr neues Album scheint also vorprogrammiert. Doch geht seine Hit Formel auch diesmal auf?

AUTOR
WALULIS
STAND