Fortnite Kapitel 2 (Foto: DASDING, Epic Games)

Lifestyle Gaming #Fortnite ist zurück - und Lady Gaga fragt sich, was das ist

Das Fortnite-Down ist überstanden! Die Community startet jetzt in Kapitel 2 ihres Lieblingsshooters von Epic Games. Eine neue Map, neue Fahrzeuge und einen neuen Battle Pass soll es laut Trailer geben. Die vermutlich einzige, die auf dem Schlauch steht, ist Lady Gaga.

Wer sich eigentlich nur die News zum zweiten Chapter von Fortnite reinziehen wollte, der scrollt ein bisschen nach unten. Da erfahrt ihr alles, was ihr zur Rückkehr des Online-Shooters wissen müsst. Für alle Fortnite-Frischlinge gibt es jetzt, dank Lady Gaga, einen kleinen Einblick zum Hype um das Game.

Die Welt rastet aus und Lady Gaga checkts nicht

Kurz und knapp: am Sonntagabend hat ein virtuelles schwarzes Loch die gesamte Fortnite-Welt verschlungen. Danach war das Spiel down. Fast zwei Tage lang war das Netz voll mit Theorien und großen Fragezeichen zum Fortnite-Ende der Season 10. Das ist auch Lady Gaga nicht entgangen. Unpraktischerweise hatte die keine Ahnung, was Fortnite überhaupt ist und hat via Twitter einfach mal nachgefragt.

Aktuell hat der Tweet rund 200.000 Retweets - in weniger als 24 Stunden! Die meisten scheinen nicht so viel Verständnis für die Frage zu haben, reagieren aber trotzdem mit Humor.

@ladygaga https://t.co/zYXMGUbVOA

@ladygaga https://t.co/XjK4QvRxl6

@ladygaga https://t.co/HWzCiZEPw3

Sogar Fortnite-Gott Ninja hat angeboten, der Ü30-Sängerin zu erklären, warum sie den Shooter unbedingt mal zocken sollte - am besten mit ihm zusammen. Da wäre die Frage, für wen von beiden es die größere Ehre wäre?!

@ladygaga Call me on the Telephone. I'll give you a Million Reasons to play. You and I. https://t.co/dL6y6bJrrW

Tschüss schwarzes Loch, hallo Kapitel 2!

Von Sonntagabend bis Dienstagmittag gab es nur ein virtuelles schwarzes Loch für die Fortnite-Community. Sowohl beim Versuch das Spiel zu starten als auch auf allen Social Media Kanälen von Fortnite. Jetzt meldet sich der Online-Shooter von Epic Games mit einem neuen Kapitel zurück! Als erstes Goody gab es direkt den Trailer zu Season 1 von Kapitel 2:

Drop into a New World 🌎 Fortnite Chapter 2 is available now. Share your #FirstDrop! https://t.co/azURjtP8Cs

Das müsst ihr über das 2. Kapitel wissen!

Um die neue "Battle Royale"-Version zum Laufen zu bringen, benötigt ihr ein Online-Update! Dafür müsst ihr euch ordentlich Speicherplatz parat halten: für das iPhone müssen ca. 6 GB runtergeladen werden, für den PC und die Konsole deutlich mehr. Damit bekommt ihr eine nigel-nagel-neue Map und zusätzlich eine verbesserte Grafik. Aufgepasst - die neue Version soll die veränderte Tastenbelegungen nicht von eurer alten Version übernehmen. Jeder starte mit der Standard-Tastenbelegung, wurde von einigen ersten Spielern behauptet.

Die neue Welt

Der Online-Shooter wurde auf eine idyllische Insel verfrachtet. Dort gibt es scheinbar endlos viele Flüsse und Seen, in denen nach Waffen geangelt und sogar geschwommen werden kann. Außerdem kann man sowohl alleine als auch mit anderen mit dem Boot auf dem Wasser unterwegs sein. Auch sehr sozial: Verwundete lassen sich schultern und tragen.

Das Feeling bleibt

Vor allem Neueinsteiger werden zum Spielstart vor eine Herausforderung gestellt! Die erste Runde startet direkt mit 100 computergesteuerten Gegnern. Sind die Bots besiegt, geht es ganz Fortnite-like weiter!

Die Wahrheit über das schwarze Loch

Der Untergang der alten Fortnite-Map war ein cleverer PR-Schachzug von den Machern. Als das schwarze Loch die Welt verschlang, befürchteten viele das offizielle Ende ihres Lieblingsshooters. So lief es ab:

Fortnite's season X event, The End, just wiped out the whole island #Theend #Fortnite #PS4share https://t.co/UbDe9wMuRw

Tatsächlich war das ein geplantes In-Game-Event, welches Epic Games am Sonntag, den 13. Oktober, auf 20 Uhr angesetzt hatte. Ziemlich sicher nutzen sie die Zeit, um für das kommende Update einiges auf Vordermann zu bringen. Wann Fortnite zurückkommen sollte, wusste erstmal keiner. Tausende Spieler saßen in Schockstarre vor ihren Bildschirmen, nachdem ein Meteorit in den "Loot Lake" gestürzt war und das schwarze Loch anschließend die gesamte Map verschlang. Ab dann hieß es: abwarten und Tee trinken. Im Idealfall Baldrian-Tee zur Beruhigung, denn einige Spieler starrten über Stunden hinweg unter Höchstspannung auf das schwarze Loch auf ihrem Bildschirm.

The year is 2046 #Fortnite is still down and all the kids are grown up. https://t.co/26EDoeWpfi

Manche Gamer hatten überhaupt keine Hoffnung, dass Fortnite jemals wieder online sein könnte:

most fortnite players currently #Fortnite #RIPFortnite https://t.co/tAf46v2agA

Es gab aber einen Hoffnungsschimmer

Ein Screenshot aus dem italienischen Apple-App-Store sorgte für wilde Spekulationen um eine weitere Season von Fortnite. Man munkelt, Apple hätte das mit Absicht gemacht. Allerdings zeigte der Screenshot schon, dass es anstelle einer Season 11 ein völlig neues Kapitel geben soll. Dass es eine neue Map gibt, war fast abzusehen, da die alte zerbröselt in einem schwarzen Loch feststeckt.

Looks like Apple has leaked a promotional image for Season 11 on the Italian Apple Store. From the looks of it, we’re getting a new map. https://t.co/2naPbsYvDA

Fans haben den Code durchschaut

Fans behaupteten, sie hätten im Code der Webseite entdeckt, dass das Down am Dieststag, den 15. Oktober, um 16 Uhr deutscher Zeit, vorbei sein solle. Und damit hatten sie Recht. Props dafür! Im Quelltext der Seite stand, dass der 17. Oktober, 8 Uhr, als Endpunkt der Animation vorgesehen war.

The code now displays Thursday, Oct. 17. God help us. https://t.co/sx3EU5V2jI

Sorge um gekaufte Features

When you just stole your parents debit card to pay $500 for a skin and they shut #Fortnite down LMFAO https://t.co/OV0V7jwWwR

Fortnite bietet in App-Käufe an, um die Charaktere mit zusätzlichen Features auszustatten. Laut "Forbes" verdienen die Macher damit rund 300 Millionen Dollar im Monat. Die Fortnite-Fans fürchteten, dass ihre Käufe verloren gehen könnten. Playstation versicherte aber in der Nacht zu Montag, dass das nicht der Fall sein werde. Auch das hat sich bewahrheitet.