Darktube, YouTube (Foto: Imago, imago images / Future Image)

Lifestyle funk #DarkTube: Was läuft falsch auf YouTube?

YouTube ist wohl eine der Plattformen, auf der wir jeden Tag am meisten Zeit verbringen. Immerhin werden pro Minute rund 500 Stunden neues Videomaterial hochgeladen. Doch das bringt auch ein Risiko mit sich.

Die Algorithmen von YouTube funktionieren zwar schon ganz gut, was Urheberrecht, Gewalt oder sexuelle Inhalte angeht - bei der Menge an Daten gibt es aber immer wieder Probleme und Lücken. Das junge Content-Netzwerk von ARD und ZDF, funk, widmet sich deshalb in einem Spezial zum Thema #DarkTube die ganze Woche den dunklen Ecken von YouTube.

Walulis: Die Altersbeschränkung auf YouTube funktioniert nicht

YouTube entscheide, was wir sehen. Nacktheit, Gewalt, politische Inhalte: das einzige Regelwerk, das zähle, seien die Guidelines eines amerikanischen Unternehmens. Ob ein Video vom Y-Kollektiv oder Wumms von einer Jugendschutzbeauftragen als unbedenklich eingestuft werde – alles egal: Wenn ein nackter Po vorkomme, werde es gesperrt. Dabei sei YouTube der Jugendschutz völlig egal. Kinder könnten sich einfach älter machen und so den Jugendschutz umgehen. Kontrolliere YouTube das? Natürlich nicht. Eine Umfrage von 4.000 Usern ergebe außerdem, das über 60% der unter 18-Jährigen sich als Volljährige ausgeben – und YouTube mache es ihnen leicht.

Kostas Kind: Wie viel sollte ich im Internet von mir zeigen?

Wie gehe ich mit meinen eigenen Inhalten um? Kostas erklärt, was man seiner Erfahrung nach online posten sollte, was nicht, was Inhalte auslösen, wenn man sie zeigt, und warum Katja Krasavice nichts vorzuwerfen ist. 

Follow Me Reports: Internationales Netzwerk Pädophiler auf YouTube 

Follow Me Reports decken auf YouTube ein internationales Netzwerk Pädophiler auf. In Playlists fügen sie tausende Videos von jungen Kindern hinzu - die die Kinder selbst hochgeladen haben. Darin sind sie nackt zu sehen, tanzen in knapper Kleidung, filmen sich unter der Dusche. Die pädophilen User vernetzen sich und suchen auch Kontakt zu den Kindern - darunter viele Deutsche. Sie bringen sie in Livestreams dazu, sich fesseln zu lassen, den Mund zuzukleben oder sich mit Rasierschaum einzuschmieren. YouTube wird seit Jahren stark dafür kritisiert, dass sich Pädophile auf der Plattform tummeln. Follow me Reports zeigen mit ihrer Recherche, wie die Videos auf die Plattform kommen, wie Pädophile dort Kinder beeinflussen, und dass die Maßnahmen YouTubes zögerlich sind und teilweise ins Leere führen

Die ganze Woche beschäftigen sich verschiedene Creator mit dem Thema: MrWissen2Go oder Simplicissimus werden beispielsweise noch Videos zu #DarkTube veröffentlichen.