Lifestyle Politik Unser Innenministerium ist ausschließlich männlich - und das kotzt alle an

Horst Seehofer ist der neue Bundesinnenminister. Gestern hat er seine MANNschaft vorgestellt. Blöd war nur, dass die eben wirklich nur aus Männern besteht - und das viele nicht ganz so cool finden.

Keine einzige Frau mit am Start

Es hat als ganz normale Pressemitteilung auf der Internetseite des Bundesinnenministeriums angefangen. Zu sehen war dort gestern die Führungsmannschaft des Bundesinnenministeriums. Allesamt in Anzügen und ... jap, alle männlich.

Das kam im Netz gar nicht gut an - auch nicht bei der Grünen-Politikerin Hannah Neumann. Sie postete daraufhin ein Bild der Pressemitteilung und kommentierte "Nicht meine Heimat" darüber:

Nicht meine Heimat! #Diversity #Feminism #Vielfalt @BMI_Bund Führungsriege #Heimatministerium #Seehofer #Heimat https://t.co/Kr7p1dJHNx

Innenministerium nimmt das Bild aus dem Netz

Zwischenzeitlich hat das Bundesinnenministerium das Bild von Seehofers Truppe dann scheinbar von der Webseite genommen. Und auch das fanden einige Nutzer gar nicht cool.

@Hannah_LBerg @BMI_Bund @WieVieleFrauen Und wieso ist das herrliche Foto unter https://t.co/SfPCZpRzHG nicht mehr zu finden?

Andere interpretieren das Herunternehmen des Bildes fast schon als Einsicht des Bundesinnenministeriums. So auch Hannah Neumann, sie schreibt:

@oefsti @BMI_Bund @WieVieleFrauen Fortschritt im @BMI_Bund ist, dass jemand germerkt hat, dass das ziemlich absurd ist...

Mittlerweile ist das Bild allerdings wieder online. Geändert hat der On-Off-Status des Bilder ja letztendlich auch nichts. Das Bundesinnenministerium bleibt männlich. Sehen auch die Twitter-Nutzer so.

@Hannah_LBerg @oefsti @BMI_Bund @WieVieleFrauen Nur weil das Foto nicht mehr da ist, ändert sich ja nichts an der Führungsriege. Leider.

Aber trotzdem: Die Aktion hat die Diskussion zur Frauenquote in der Politik wieder angeregt. Wie sich die Leute im Netz dazu geäußert haben, checkst du oben in der Galerie. 😬👆