Lifestyle Stars Krass: Kevin Spacey wird nachträglich aus einem Film rausgeschnitten!

Nach dem Rausschmiss bei Netflix und dem Film "Gore" wird Kevin Spacey aus dem bereits fertig produzierten Geiseldrama "Alles Geld der Welt" rausgeschnitten und von Christopher Plummer ersetzt.

Wir erinnern uns: Vor einigen Wochen hat sich "House of Cards"-Star  Kevin Spacey als schwul geoutet, dann gab es Vorwürfe, er habe mehrere Männer sexuell belästigt. Darauf folgte eine Welle von Rausschmissen: zuerst bei Netflix, dann aus dem Film "Gore". Und jetzt wird er auch noch komplett aus einem Film rausgeschnitten.

In sechs Wochen ist der Kinostart

Jetzt hat Spacey wieder eine Kündigung bekommen: Nur sechs Wochen vor dem Kinostart des Geiseldramas "Alles Geld der Welt" sollen die Szenen mit Spacey einfach rausgeschnitten werden. Damit der Film aber trotzdem wie geplant am 22. Dezember in die deutschen Kinos kommt, werden Spaceys Szenen mit dem Schauspieler Christopher Plummer nachgedreht. Und zwar ab sofort – das hat Sony Pictures gestern gesagt.

Christopher Plummer bei einem Award.  (Foto: Imago, Belga)
Christopher Plummer bei einem Award. Imago Belga

Was sagen die Co-Stars Marc Wahlberg und Michelle Williams?

Spaceys ursprüngliche Co-Stars Marc Wahlberg und Michelle Williams sollen ebenfalls hinter der Entscheidung des Regisseurs Ridley Scott und der Produktionsfirma Sony stehen.

Einen Vorgeschmack, wie der Film hätte sein können, chekst du oben. Im offiziellen Trailer zum Film ist Kevin Spacey nämlich noch drin.