online-shopping  (Foto: DASDING)

Lifestyle Shopping Trotz Cyber-Week: Darum solltest du besser gerade nicht online shoppen

Trotz Cyber-Week und Black Friday gibt es einige Gründe, warum du gerade nicht online shoppen solltest. Welche das sind, checkst du hier!

👖 🔥 Teilweise werden Klamotten verbrannt

Du bestellst ganz viel und schickst es dann zurück... Kommt dir bekannt vor, oder? Aber Vorsicht! In einer Doku des ZDF kam heraus: Teilweise wird unsere zurückgeschickte Ware einfach verbrannt und auch die Marktforschungsfirma Euromonitor International bestätigt: In Deutschland wird von Jahr zu Jahr mehr Kleidung fabrikneu vernichtet, weil viel mehr angeboten wird als am Ende wirklich verkauft wird. Allein in diesem Jahr werden schätzungsweise 230 Millionen Klamotten im Einzel- und Online-Handel verramscht. Also lieber nur das bestellen, was du auch wirklich brauchst und behalten willst.

📦 Die Lieferdienste sind überfordert

Immer mehr Onlineshopping heißt auch, es braucht immer mehr Paketzusteller. Die können das Arbeitspensum gerade an Weihnachten nicht mehr schaffen. Bis zu 14 Stunden pro Tag schuften einige Paketzusteller, ihr Lohn liegt teilweise unter dem Mindestlohn. Darüber wurde auch schon letztes Jahr berichtet:

⏳ Lass dich nicht von Countdowns stressen

Meistens werben Online-Händler mit Countdowns oder Anzeigen, wie "Nur so lange der Vorrat reicht".

Psychologe Sebastian Buggert hat uns erklärt, dass das aus psychologischer Sicht ganz schön schlau ist. Wir haben dadurch das Gefühl, schnell zuschlagen zu müssen, weil wir sonst eine einmalige Gelegenheit verpassen!

Sebastian findet aber: Wir sollten uns davon gar nicht unter Druck setzen lassen. Stattdessen heißt es lieber in Ruhe und mit etwas Vorbereitung an das Ganze rangehen.

Wir können uns zum Beispiel im Vorfeld eine Liste anlegen, was wir wirklich brauchen - gerade wenn es um Elektro-Geräte geht. Oder uns vorab über Preise informieren: Ist das Angebot wirklich so gut, wie wir dachten? Vor allem sollten wir uns aber nicht so sehr vom "Jagdfieber" packen lassen.

Schnäppchenjagd ist wie Glücksspiel. Das Glücksspiel macht süchtig, wenn es nicht mehr ums Spielen geht, sondern  nur um den Gewinn. Wenn es bei der Schnäppchenjagd nur noch ums „jagen“ geht, dann wird das ein Problem.

Psychologe Sebastian über den Shoppingwahn am Black Friday

Außerdem sollten wir vor lauter Shoppingwahn vorsichtig sein! Einige Angebote wirken auch nur auf den ersten Blick gut, bei genauem Hinschauen steckt aber gar kein echter Shop dahinter: Stichwort Fake-Shops!

💰 Auch zu anderen Zeiten kannst du sparen!

Fall nicht auf das Versprechen rein, dass du nur während der Cyber-Woche richtig gute Angebote bekommst. Zur Cyber-Week werben viele Händler mit Rabatten von bis zu 90% aber meistens ist die tatsächliche Ersparnis gering, weil oft kurz vor großen Rabatt-Aktionen die Preise erhöht werden und es für uns so wirkt, als hätten wir ein Schnäppchen gemacht. Auch das restliche Jahr über gibt es Top Angebote. Wie du unter dem Jahr richtig sparen kannst, checkst du hier:

🛒 Die kleineren Shops in deiner Innenstadt gehen pleite

Klar, online shoppen ist mega bequem. Leider bedeutet das auch, dass die kleineren lokalen Geschäfte weniger Umsatz machen und so immer öfter pleite gehen. Und wie langweilig wäre das Bummeln durch die Innenstadt, wenn es nur die großen Modeketten gäbe?