Die Zeiger einer Uhr stehen auf

Lifestyle Lifestyle EU-Umfrage: Die Mehrheit will Zeitumstellung abschaffen

Für immer Sommer- oder für immer Winterzeit? Darüber haben EU-Bürger abgestimmt. Mehr als 80 Prozent der Teilnehmer will die Zeitumstellung abschaffen. Es könnte sein, dass die EU-Kommission dem Votum folgen wird.

Mehr als vier Millionen Leute haben online bei der EU-Umfrage abgestimmt. Die meisten Teilnehmer kommen aus Deutschland.

Dabei ging es um die Frage, ob wir die Zeitumstellung gerne abschaffen würden und stattdessen lieber immer die Sommer- oder eben immer die Winterzeit hätten. Jetzt ist klar: Die Mehrheit will die Uhren im Frühjahr und Herbst nicht mehr ständig vor- oder zurückstellen müssen.

Das Ergebnis muss nicht gleich die sichere Abschaffung bedeuten

Es wird im Moment noch beraten, wie es mit der Zeitumstellung weitergehen soll. Die finale Entscheidung, ob Zeitumstellung ja oder nein, müssen alle EU-Mitgliedsstaaten treffen. Die Online-Abstimmung sollte dabei eher als ein Meinungsbild dienen.

Wann könnte es keine Zeitumstellung mehr geben?

DAS ist die Frage. Bisher ist noch überhaupt nicht klar, wann mit einer langfristigen Veränderung zu rechnen ist. Alleine die EU-Mitgliedsstaaten dürfen darüber entscheiden und das sind viele: 28. Bis sich alle Länder dazu zusammensetzen, abstimmen und entscheiden, kann es dauern.

Warum gibt es die Zeitumstellung überhaupt?

Dass die Uhr bei uns seit 1980 überhaupt zwei mal pro Jahr um jeweils eine Stunde umgestellt wird, soll ursprünglich Energie sparen. Das klappt in der Praxis aber nur so semi: Die Deutschen schalten laut Umweltbundesamt zwar wegen der Zeitumstellung im Sommer tatsächlich abends seltener das Licht an - im Frühjahr und Herbst wird dafür aber morgens mehr geheizt. 🙊

👍 Vorteile der Zeitumstellung

Eine Stunde länger Tageslicht an lauen Sommerabenden. Heißt: Wir bekommen sozusagen mehr Freizeit. Generell soll uns die Zeitumstellung aber zu jeder Jahreszeit mehr Tageslicht bescheren.

Es ist dann hell, wenn wir auch was machen können. Soll heißen: Im Sommer bleibt es lange hell, damit wir unseren Tag gut ausnutzen können - im Winter wird es früher hell und dementsprechend auch früher dunkel, weil es abends draußen sowieso zu kalt wäre, um raus zu gehen, wenn die Sonne dann weg ist.

➕ In allen EU-Ländern, die generell keine Zeitverschiebung zu Deutschland haben, wird die Uhr momentan genau so umgestellt, wie bei uns. Heißt: keine zusätzliche Zeitverschiebung. (Würde die Zeitumstellung abgeschafft werden, dürfte jedes EU-Land entscheiden, auf welche Zeit es dauerhaft umstellen will. Dadurch könnten mehr Zeitverschiebungen innerhalb der EU entstehen - und für uns mehr Stress im Urlaub.)

👎 Nachteile der Zeitumstellung

➖ Von den EU-Staaten spricht sich zum Beispiel Litauen für eine dauerhafte Sommerzeit aus. Die Regierung sagt, die Sommerzeit sei natürlicher.

➖ Viele leiden nach dem Uhrendreh an Einschlafproblemen und Schlafstörungen. Zudem wurden Konzentrationsschwierigkeiten und Gereiztheit von der Krankenkasse DAK als Folgen der Zeitumstellung angegeben.

➖ Sich für eine der beiden Zeiten zu entscheiden, würde auch bedeuten, dass wir uns nicht immer wieder nach einer Zeitumstellung umgewöhnen müssen. (Und: Wir würden nicht zwei mal pro Jahr zu spät kommen. 😝)

Könnte die Zeitumstellung echt abgeschafft werden?

Zumindest in Deutschland sind viele gegen die Zeitumstellung. In einer Umfrage im Auftrag der Krankenkasse DAK haben im Frühjahr 73 Prozent der Deutschen gesagt, dass sie gegen die Zeitumstellung sind. Rund ein Viertel hat außerdem gesagt, schon einmal Probleme wegen der Zeitumstellung gehabt zu haben.

Die EU-Kommission möchte auf Grundlage der Ergebnisse sowie anderer Studien und Meinungen dann entscheiden, ob sie einen Vorschlag zur Abschaffung der Zeitumstellung vorlegt. Die Abstimmung soll erst mal ja nur zeigen, wie die Stimmung in der EU ist. Entschieden wird damit also erst mal nichts.

Sollte die EU-Kommission sich dann aber wirklich dazu entscheiden, etwas gegen die Zeitumstellung zu tun, kann sie sowieso nur eine Empfehlung aussprechen. Die EU-Kommission darf nämlich gar nicht alleine darüber entscheiden, ob es die Zeitumstellung weiterhin gibt oder nicht. Das können nur die Mitgliedsländer der EU.