Google IO Konferenz (Foto: DASDING, Jeff Chiu)

Lifestyle MULTIMEDIA Kann Google bald für uns telefonieren?! 😱

Auf der Entwicklerkonferenz von Google ging es wieder um künstliche Intelligenz. Dieses Mal wurde eine Technologie namens "Duplex" vorgestellt und die ist wirklich creepy.

Google stellt auf der Entwicklerkonferenz "I/O" die Technologie Duplex vor. Es klingt fast wie eine Folge von Black Mirror: Denn der Sprachassistent wird in der Lage sein, Telefonate selbstständig durchzuführen. Theoretisch müssten wir dann lästige Anrufe nicht mehr selbst führen, um zum Beispiel einen Arzttermin zu buchen.

Wie soll das ablaufen?

Zuerst müsstest du dem Assistenten einen Befehl geben. Also klare Ansagen wie zum Beispiel: "Mach mir einen Friseurtermin um 12 Uhr." Oder: "Reserviere mir einen Tisch beim Italiener für zwei Personen!". Daraufhin antwortet dir der Assistent im Idealfall: "Kein Problem, ich halte dich auf dem Laufenden." Dann startet er das Telefonat. Diese Demonstration hat eine Debatte darüber gestartet, in wie fern sich der Computer am Telefon auch als solcher identifizieren soll. Mittlerweile hat Google ein Statement zu dieser Kritik gegeben:

Wir entwerfen dieses Feature mit einer eingebauten Bekanntgabe der Information und achten darauf, dass das System passend identifiziert wird. Was wir auf der Konferenz I/O gezeigt haben, war eine frühe Demoversion der Technologie und wir freuen uns darauf das Feedback einzubauen, während wir das in ein Produkt entwickeln.

Google

Laut Google solle Duplex also am Anfang einmal sagen, dass hier eine künstliche Intelligenz dran ist und kein echter Mensch. Trotzdem ist das Telefonat wirklich gruselig, denn der Sprachassistent baut Geräusche wie "ähm" oder "mhm" ein, um wie ein echter Mensch zu klingen. Das Gegenüber würde sonst nämlich eventuell gar nicht merken, dass da gerade ein Computer spricht. Wie sich das anhören kann, zeigen Entwickler in Googles KI-Blog.

🔉Wie sieht es mit anderen Sprachassistenten aus?🔉

Andere Sprachassistenten sind auf jeden Fall noch nicht so "schlau". Mit Siri kannst du dir ein paar Sekunden sparen, in dem die Nummer für dich gewählt wird. "Rufe Mama an" oder "Wähle die Nummer 016...." versteht Siri manchmal besser und manchmal schlechter.

Der Amazon Echo bzw. Alexa kann mittlerweile zum Telefon werden. Dafür muss die eigene Nummer verifiziert werden, damit die Alexa-App unter den gespeicherten Kontakten abgleichen kann, wer die Alexa-App bzw. einen Amazon Echo nutzt. Telefonate lassen sich also nur von Echo zu Echo oder zwischen Alexa-App und Alexa-App führen.

☎️Also in Zukunft dann keine Termin-Telefonate mehr? ☎

Bei der Vorführung auf der Konferenz soll ein Gespräch gut gelaufen sein, während ein anderes Gespräch total in die Hose ging. Selbst der Google-Chef gibt zu, dass sie daran noch arbeiten wollen. Es gibt auch noch keinen genauen Starttermin für die Funktion, aber in den nächsten Wochen soll die Testphase beginnen. Werden künstliche Intelligenzen bald die Weltherrschaft übernehmen? Vielleicht können sie zumindest den Zahnarzttermin absagen.