Google IO Konferenz (Foto: DASDING, Jeff Chiu)

Lifestyle MULTIMEDIA Kann Google bald f├╝r uns telefonieren?! ­čś▒

Auf der Entwicklerkonferenz von Google ging es wieder um k├╝nstliche Intelligenz. Dieses Mal wurde eine Technologie namens "Duplex" vorgestellt und die ist wirklich creepy.

Google stellt auf der Entwicklerkonferenz "I/O" die Technologie Duplex vor. Es klingt fast wie eine Folge von Black Mirror: Denn der Sprachassistent wird in der Lage sein, Telefonate selbstst├Ąndig durchzuf├╝hren. Theoretisch m├╝ssten wir dann l├Ąstige Anrufe nicht mehr selbst f├╝hren, um zum Beispiel einen Arzttermin zu buchen.

Wie soll das ablaufen?

Zuerst m├╝sstest du dem Assistenten einen Befehl geben. Also klare Ansagen wie zum Beispiel: "Mach mir einen Friseurtermin um 12 Uhr." Oder: "Reserviere mir einen Tisch beim Italiener f├╝r zwei Personen!". Daraufhin antwortet dir der Assistent im Idealfall: "Kein Problem, ich halte dich auf dem Laufenden." Dann startet er das Telefonat. Diese Demonstration hat eine Debatte dar├╝ber gestartet, in wie fern sich der Computer am Telefon auch als solcher identifizieren soll. Mittlerweile hat Google ein Statement zu dieser Kritik gegeben:

Wir entwerfen dieses Feature mit einer eingebauten Bekanntgabe der Information und achten darauf, dass das System passend identifiziert wird. Was wir auf der Konferenz I/O gezeigt haben, war eine fr├╝he Demoversion der Technologie und wir freuen uns darauf das Feedback einzubauen, w├Ąhrend wir das in ein Produkt entwickeln.

Google

Laut Google solle Duplex also am Anfang einmal sagen, dass hier eine k├╝nstliche Intelligenz dran ist und kein echter Mensch. Trotzdem ist das Telefonat wirklich gruselig, denn der Sprachassistent baut Ger├Ąusche wie "├Ąhm" oder "mhm" ein, um wie ein echter Mensch zu klingen. Das Gegen├╝ber w├╝rde sonst n├Ąmlich eventuell gar nicht merken, dass da gerade ein Computer spricht. Wie sich das anh├Âren kann, zeigen Entwickler in Googles KI-Blog.

­čöëWie sieht es mit anderen Sprachassistenten aus?­čöë

Andere Sprachassistenten sind auf jeden Fall noch nicht so "schlau". Mit Siri kannst du dir ein paar Sekunden sparen, in dem die Nummer f├╝r dich gew├Ąhlt wird. "Rufe Mama an" oder "W├Ąhle die Nummer 016...." versteht Siri manchmal besser und manchmal schlechter.

Der Amazon Echo bzw. Alexa kann mittlerweile zum Telefon werden. Daf├╝r muss die eigene Nummer verifiziert werden, damit die Alexa-App unter den gespeicherten Kontakten abgleichen kann, wer die Alexa-App bzw. einen Amazon Echo nutzt. Telefonate lassen sich also nur von Echo zu Echo oder zwischen Alexa-App und Alexa-App f├╝hren.

ԜĴŞĆAlso in Zukunft dann keine Termin-Telefonate mehr? ÔśÄ

Bei der Vorf├╝hrung auf der Konferenz soll ein Gespr├Ąch gut gelaufen sein, w├Ąhrend ein anderes Gespr├Ąch total in die Hose ging. Selbst der Google-Chef gibt zu, dass sie daran noch arbeiten wollen. Es gibt auch noch keinen genauen Starttermin f├╝r die Funktion, aber in den n├Ąchsten Wochen soll die Testphase beginnen. Werden k├╝nstliche Intelligenzen bald die Weltherrschaft ├╝bernehmen? Vielleicht k├Ânnen sie zumindest den Zahnarzttermin absagen.