Lifestyle Smartphone Sieben Tipps, mit denen du Datenvolumen sparst

Smartphone Sieben Tipps, mit denen du Datenvolumen sparst

"Sie haben Ihr Datenvolumen aufgebraucht!" Diese SMS ist der absolute Horror! Ab dann macht mobiles Surfen keinen Spaß mehr. Seiten brauchen Minuten bis sie geladen sind, Anhänge lassen sich nicht mehr öffnen und wir fragen uns: Wo sind all' die Daten hin?

Alle Tipps checkst du auch oben im Video! ✅

Tipp 1️⃣: Verbrauch checken und reagieren

Bevor du Daten einsparst, musst du erst mal wissen welche Apps Datenvolumen verbrauchen. Bei einem iPhone geht das ganz easy über die Einstellungen. Wähle "Mobiles Netz" und schalte weiter unten alle Apps aus, für die du eigentlich gar kein Internet brauchst. Zum Beispiel "Fotos" oder "Freunde". Bei Android geht das auch über die Einstellungen im Menüpunkt "Datenverbrauch/Datennutzung".

Noch ein Tipp: Beim iPhone kam mit einem neuen Update der "WLAN Assist". Sollte dein WLAN total schlecht sein, schaltet es automatisch in die mobilen Daten um. Das solltest du ausschalten! Du findest es ganz unten unter dem Reiter "Mobile Daten" in den Einstellungen. Denn sonst merkst du gar nicht, wenn sich dein Handy aus dem WLAN bewegt.

Tipp 2️⃣: Hintergrund-Daten/Hintergrundaktualisierung abstellen

Fast alle Apps ziehen Daten, auch wenn du sie gar nicht aktiv nutzt. Krassestes Beispiel sind Facebook, WhatsApp oder Snapchat. Da kommen locker mehrere hundert MB pro Monat zusammen, weil die App im Hintergrund ständig Daten zieht. Die Einstellung, damit das nicht mehr passiert, ist etwas versteckt. Du findest den Menüpunkt in den Einstellungen unter "Allgemein". Wenn du auf Hintergrundaktualisierung klickst, kannst du so einfach auswählen, dass nur dann aktualisiert werden soll, wenn du dich im WLAN befindest.

Tipp 3️⃣: Von Push auf Pull

Stelle deine Nachrichten von Push auf Pull. Das geht in den Einstellungen deines Smartphones. Dann kommuniziert dein Handy nicht ständig mit dem Server. Das spart Datenvolumen und Batterie. Außerdem rufst du deine Mails nur dann ab, wenn du wirklich Zeit hast sie zu lesen. Klicke dafür auf "Einstellungen", dann auf "Accounts & Passwörter" in den "Datenabgleich". Den Pushbutton kannst du dann einfach abwählen. Aber Achtung! Dann bekommst du natürlich auch keine Pushnachrichten mehr, wenn du eine neue Mail bekommen hast.

Tipp 4️⃣: Ad Blocker

Werbung nervt und frisst Datenvolumen: pro Monat manchmal mehrere hundert MB. Die Lösung: Ad Blocker - also Apps, die Werbung blockieren. Zum Beispiel AD BLOCK PLUS für Android und iOS.

Tipp 5️⃣: Kein automatischer Download bei WhatsApp

WhatsApp lädt meist automatisch Videos oder Fotos runter, die zugeschickt werden. Das solltest du zumindest für Videos auf jeden Fall ausstellen. Direkt über WhatsApp-Einstellungen unter der "Daten- und Speichernutzung" angeben.

Tipp 6️⃣: Weniger Verbrauch auf Instagram

Dieser Tipp ist so easy. Auf Instagram kannst du unter den Einstellungen runter scrollen zu "Nutzung des mobilen Datennetzes". Hier den geringeren Datenverbrauch einschalten und du sparst viele MB! Klar, bis der Feed geladen hat, dauert es jetzt länger, das hält dich aber vielleicht auch ab, unnötig auf Instagram zu surfen 😉

Tipp 7️⃣: Mit anderen Apps Daten sparen:

Ups... aus Versehen ohne WLAN auf YouTube versumpft? Kann dir nicht passieren, wenn du die App 3G Watchdog für Android oder My Data Manager für iOS installierst. Bei der App kannst du ein tägliches Datenlimit festlegen. Sobald du dich dem Limit näherst, wirst du gewarnt.