Streaming (Foto: Unsplash/ @ freestocks)

Lifestyle Serien & Filme Keynote 2019: Ist Apple TV+ wirklich eine Konkurrenz für Netflix und Co.?

Gestern auf der Keynote wurde das Apple TV+ vorgestellt. Damit will Apple Amazon und Co. Konkurrenz machen. Aber lohnt sich der neue Streaming-Dienst überhaupt?

Normalerweise werden auf der Keynote ja immer die neuesten iPads oder iPhones von Apple präsentiert. Doch dieses Jahr war das etwas anders: Schon länger ging das Gerücht rum, dass Apple einen eigenen Streaming-Dienst vorstellen wird. Und genau das ist passiert: Apple TV+ heißt das Ding.

Doch von Beginn an. Was genau hat da Apple präsentiert?

Bei Apple TV+ sollen exklusive Inhalte von Apple gestreamt werden. Im Fokus stehen natürlich Serien und Filme. Damit will Apple auf dem Streaming-Markt Netflix, Amazon und Co. ordentlich Konkurrenz machen. Damit das Ganze auch gut ankommt, haben sie sich für die Präsenation ziemlich viele Stars "eingekauft".

Und plötzlich stehen die Stars auf der Bühne

Und zwar unter anderem der Mega-Regisseur Steven Spielberg, J.J. Abrams ("Star Wars") oder auch der Aquaman-Darsteller Jason Momoa. Die machen schon jetzt ordentlich Werbung für den neuen Streaming-Anbieter. Höchstwahrscheinlich weil sie in Zukunft in exklusiven Inhalten zu sehen sind oder diese mitproduzieren. Jason Momoa hat zumindest schon dieses Bild auf Instagram gepostet:

APPLE TV+. It’s an honour to be on this show. Greatest work I’ve ever done. Truly blessed can’t wait for the world to SEE. Aloha j.

Und es stehen schon mehrere Serien- und Showformate fest: Jennifer Aniston, Reese Witherspoon und Steve Carell werden in einer fiktiven "Morning Show" zu sehen sein. Und die wohl größte Talkshow-Gastgeberin der USA Oprah Winfrey bekommt auch 'ne eigene Sendung.

Aber warum jetzt auch noch Apple TV+?

Die Verkäufe der iPhones und anderer Apple-Produkte gehen seit Jahren zurück. Das sieht Apple natürlich nicht gerne und will jetzt im Streaming-Markt ein weiteres Standbein aufbauen, um nicht mehr so von ihrem Kern-Produkt iPhone abhängig zu sein. Ob das funktioniert, wird man aber erst im Herbst sehen.

Was heißt das jetzt für uns Nutzer?

Wie viel das Ganze dann im Abo kosten wird, hat Apple Chef Tim Cook nicht verraten. Aber grob gesagt: Wenn wir Bock auf noch einen weiteren Streaming-Dienst haben, wird es insgesamt teurer. Daniel Herbig ist Redakteur bei einem großen IT-Magazin und sieht das eher kritisch:

Wenn jemand wirklich alles sehen will, dann muss er mehrere Streaming-Dienste zahlen. Und da jetzt alle großen Studios ihr eigenes Ding machen, wird das Angebot der einzelnen Dienste eher geschmälert.

Daniel Herbig, IT-Redakteur

Denn die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass alle anderen großen Filmstudios nachziehen werden. Ende dieses Jahres startet ja schon der nächste große Gigant seinen eigenen Streaming-Dienst: Disney will mit Disney+ in den Markt einsteigen und punktet natürlich mit den zahlreichen Disney-Filmen, die sie exklusiv zeigen können. Außerdem soll es neue Star Wars-Serien geben.

Das Netz reagiert auf die Apple Keynote eher negativ:

Apple früher: Wir haben die Visionen, die Anderen kopieren. Apple heute: Die Anderen haben Ideen, wir kopieren. #AppleEvent

Und wer blickt da überhaupt noch durch?

Kunde im Apple Store: „Ich hätte gerne Apple TV.“ – „Gerne. Apple TV HD, Apple TV 4K oder meinen Sie Apple TV+ oder die Apple TV App?“ – „Schon gut! Dann nehme ich ja lieber ein iPad.“ – „iPad mini? iPad? iPad Air? iPad Pro 11 Zoll? iPad Pro 12,9 Zoll?“ – „..." #AppleEvent https://t.co/qpFopBfDZ5

Ein Twitter-User bringt es auf den Punkt:

50% dieses Events war so Zeitverschwendung. In der Zeit in der über Serien gesprochen wurde die ich nie sehen werde, hätte ich easy 2 Folgen einer Serie die ich sehen möchte sehen können. HMPF. #AppleEvent