#HelmeRettenLeben (Foto: Bundesverkehrsministerum.)

Lifestyle Meinung #HelmeRettenLeben: Darum ist die Kampagne mit "GNTM" so gut und gleichzeitig so schlecht

"Germany's next Topmodel" und das Bundesverkehrsministerium werben mit der Aktion #HelmeRettenLeben für das Tragen von Fahrradhelmen. Eigentlich eine gute Sache, wenn da nicht die Fotos wären...

Es ist ja generell gut und wichtig, dass man Fahrradfahrer dazu bringt Helme zu tragen. Dachte sich wohl auch das Bundesverkehrsministerium. Leider macht die Kampagne #HelmeRettenLeben einiges falsch.

Aber von Anfang an: Was ist überhaupt passiert?

Das Bundesverkehrsministerium will mit der neuen Aktion #HelmeRettenLeben auf das Fahrradfahren MIT Helm hinweisen. Dafür haben sie sich auch einen ganz bestimmten Kooperationspartner ausgewählt: Germany's next Topmodel! Auch das ist an sich ja eine gute Idee, da die Zielgruppe der Pro7-Sendung sehr jung ist und nur selten einen Fahrradhelm trägt - wohl auch aus ästhetischen Gründen. Die Fotos für diese Kampagne sind dagegen alles andere als gelungen. 👇

Die Kampagne #HelmeRettenLeben des Bundesverkehrsministeriums und einer Fernsehsendung wird in den sozialen Netzwerken teils heftig diskutiert. Kritisiert wird vor allem, warum für Fahrradhelme u.a. mit jungen Frauen in Unterwäsche geworben wird. #gntm #RunterVomGas #topmodel #tagesschau

In der letzten Ausgabe von "Germany's next Topmodel" wurde die Kampagne jetzt in die Show integriert. Ein Model sitzt leicht bekleidet im Bett - und trägt einen Fahrradhelm! 🤔

#HelmeRettenLeben (Foto: Bundesverkehrsministerum.)
Bundesverkehrsministerum.

Das Bundesverkehrsministerium erklärt diese Aktion so:

Die neue Fahrradhelm-Aktion „Looks like shit. But saves my life.“ hat sich zum Ziel gesetzt, das Selbstbewusstsein von jungen Radfahrenden zu stärken und sie für das Tragen von Helmen zu sensibilisieren.

Bundesverkehrsministerium

Klar, Sex sells, aber müssen solche Fotos wirklich sein? Werden somit wirklich mehr junge Menschen einen Fahrradhelm tragen? Mal ehrlich, kein Mensch trägt im Bett einen Fahrradhelm.

Im Netz werden genau diese Bilder teilweise scharf kritisiert:

"Darum trag Helm, und zwar selbstbewusst!" Hmm, wie wirbt man am besten dafür? Klar, man kooperiert mit der Show die junge Frauen erniedrigt und wie keine andere durch das propagieren unerreichbarer Normen das Selbstbewusstein junger Zuschauerinnen zerstört. #HelmeRettenLeben https://t.co/LBElFxPOyI

looks like schick! auch ohne unterwäsche. #HelmeRettenLeben https://t.co/PAWk7a3lZ6 https://t.co/nHWnzgdNCM

"Looks like shit. But saves my life"

Der Slogan "Looks like shit. But saves my life" ist dagegen ziemlich cool. Denn darauf kommt es ja an: Klar, ein Fahrradhelm ist nicht unbedingt mega sexy, aber es rettet halt einfach dein Leben.

Ich hab ja auch lang aus Eitelkeit keinen Fahrradhelm getragen, insofern geht die #HelmeRettenLeben-Kampagne schon in die richtige Richtung, finde ich. Aber die gleiche Botschaft hätte man auch in einem tollen Kleid schicken können statt im BH. #sexismus

Und wenn das Ziel der Kampagne war, die Aufmerksamkeit auf dieses wichtige Thema zu lenken, dann muss man sagen: Ziel erreicht... aber auf fragwürdige Weise.