Instagram will Fake-Accounts löschen  (Foto: Unsplash Luke van Zyl @lukevz)

Lifestyle Instagram Instagram löscht Fake-Accounts und Fake-Likes - Wer ist betroffen?

Fake-Accounts, Fake-Likes, Fake-Abonnenten und Fake-Kommentare werden gelöscht! Denn das verstößt offiziell gegen die Nutzungsbedingungen. Aber trifft es vielleicht auch dich?

Get_104422_followers” folgt dir jetzt. Super - danke für nichts! Diese nervige Mitteilung von offensichtlich falschen Accounts bleibt dir vielleicht in Zukunft erspart, denn Instagram teilt mit, dass ab sofort Fake-Interaktionen gelöscht werden sollen.

Wer und wie wird gelöscht?

Durch maschinelles Lernen bzw. einen Algorithmus sollen diese Fake Follower, Likes und Kommentare identifiziert und dann direkt gelöscht werden. Falls es den eigenen Account betrifft, bekommst du eine Anzeige in der App, die sagt:

Es schaut so aus, als hättest du deinen Nutzernamen und dein Passwort an eine App gegeben, die Follower und Likes generiert. Ändere dein Passwort, um zu verhindern, dass sie Zugang zu deinem Account haben.

Instagram

Wenn du das siehst, kann es also sein, dass du deine Daten bewusst oder unbewusst an Drittanbieter-Apps gegeben hast, die solche Fake-Interaktionen anbieten.

Wieso gibt es eigentlich so viele Fake-Accounts?

Bisher war es super einfach über bestimmte Apps Follower auf Instagram zu kaufen bzw. sich zu besorgen. Manche Apps arbeiten nach dem System „Like ein Bild eines Fremden – dann bekommst du 50 Likes“. Andere wiederum bieten dir zu monatlichen Preisen eine bestimmte Anzahl an Abonnenten oder Likes an. Irgendwoher müssen diese Follower natürlich kommen und die werden - meist im Ausland - in großen Mengen erstellt und für solche Dienste angeboten. Das verstößt gegen die Nutzungsbedingungen von Instagram und deswegen werden ab heute solche Fake-Interaktionen gelöscht. Einige Accounts werden also Followern verlieren, die Fake waren.

Wieso sind Fake-Follower gefährlich?

In einer Instagram-Welt, bei der Abonnenten und Likes für sehr viele Leute leider eine große Rolle spielen, verzerren Fake-Interaktionen die Wahrnehmung und nicht zuletzt das Selbstbewusstsein. Auch Firmen bezahlen je nach Follower-Anzahl und so kann man schon mit 1000 gekauften Followern Werbedeals abstauben und somit betrügen.

Facebook hat in der Vergangenheit schon nach eigenen Angaben über 1,3 Milliarden gefälschter Profile gelöscht. In extremen Fällen erstellen Fake-Accounts auch Fake-News und können dadurch auch Meinungen beeinflussen.

Das heißt also: Weniger Fake-Accounts bedeuten, dass Instagram irgendwann in Zukunft vielleicht etwas authentischer werden kann.