Lifestyle funk Mai Thi checkt den Aktivkohle-Trend – Geheimtipp oder Unnötig?

Mai Thi vom funk-Kanal „maiLab“ hat den neuen Aktivkohle-Trend gecheckt. Bringt es wirklich was, sich Aktivkohle ins Gesicht zu schmieren, oder möglichst viel davon zu essen?

Immer mehr Food-Blogger und Influencer machen Werbung für die heilenden Kräfte von Aktivkohle. Im Essen, als Zahnpasta oder auch als Gesichtsmaske – überall soll sie als Wundermittel Giftstoffe und Schmutz beseitigen. Mai Thi ist Chemikerin und checkt in ihrem neuen Video, ob das alles nur Quatsch ist oder ob es wissenschaftliche Erklärungen dafür gibt.

Sieht eklig aus: Aktivkohle in der Zahnpasta

Viele Influencer behaupten Aktivkohle würde Karies abtöten und die Zähne weißer machen.

Kohle im Gesicht

Auch im Gesicht soll sie helfen Giftstoffe, Schmutz und Fette zu entfernen.

Aktivkohle im Essen

Über Lebensmittel soll die Kohle in den Magen kommen und dort Giftstoffe aus unserem Essen ziehen.

Das sagt Chemikerin Mai Thi zur Aktivkohle:

Ich sehe auf jeden Fall keine logisch erklärbaren Vorteile für die Anwendung von Aktivkohle in der Kosmetik und es gibt keinerlei wissenschaftliche Basis für all diese Behauptungen.

Mai Thi - maiLab

Manche Behauptungen sind wahr, insgesamt hält Mai Thi den Aktivkohle-Trend aber für blödsinnig. Und manchmal sogar gefährlich, vor allem wenn man sich nicht gut darüber informiert. Warum man lieber darauf verzichten sollte, das checkst du in ihrem neuen Video!