Button der Aktion "12062020Olympia" (Foto: 12062020)

Lifestyle Netztrend Wer und was steckt hinter "12062020olympia"?

Auf Instagram gibt es einen neuen Account, den aktuell eine Menge Influencer pushen: "12062020olympia"! Wer und vor allem was dahinter steckt und warum der Account kurzzeitig down war, erklären wir dir hier. Außerdem: ein Interview mit einer der Organisatoren!

Wurde dir in den letzten Tagen auf Instagram von vielen Influencern auch ein bestimmter Account immer wieder vorgestellt? 12062020olympia hat innerhalb kürzester Zeit bereits über 28.000 Follower generiert - dabei ist über das Event bisher kaum was bekannt.

Kick-Off-Meating of the worlds biggest #crowdfunding action #12062020olympia. The 12062020olympia initiative wants to rent the #Olympiastadion in #Berlin and do a #citizenassembly with up to 90.000 people. We have to rais 1,8 Mio €. Be part of this! It needs 50.000 people to get a succesful petition into the #Bundestag, so we can do democracy live! It will be the whole day and due to the European soccer championchip starting the same day, we will have 3-4 Mio viewers in live streaming. #thinkBig #thisIsHowDemocracyLooksLike

Für kurze Zeit war der Account sogar down - Insta hatte wohl gedacht, dass die meisten Follower Bots wären...

Was steckt hinter dem Instagram-Account "12062020olympia"?

In Berlin gab es bereits ein erstes Vorbereitungstreffen. Anscheinend waren 400 Menschen vor Ort. Werbung dafür wurde vor allem in den Storys einiger Influencer gemacht. Darunter auch Charlotte Roche, die dann auch auf der Bühne stand.

Wer steckt dahinter: Die Idee sei "am Küchentisch entstanden", hat uns Irma in einem Interview erzählt. Sie ist eine von vielen aus dem Orga-Team. Mit dabei sind unter anderem Charlotte Roche und das Team von Einhorn (die verkaufen unter anderem vegane Periodenprodukte). Charlotte Roche und das Start-up Einhorn haben schon gemeinsam mittels Petition für weniger Steuern auf Tampons gekämpft.

Das Ziel der Macher:

Wir planen die größte Bürgerversammlung, die es jemals gab. Das wird ein Event für alle die Lust haben, etwas zu verändern und über Klimaschutz und Gleichberechtigung zu sprechen. Was genau da alles passieren wird, steht noch ein bisschen in den Sternen.

Irma im DASDING Interview

Außerdem hat Irma uns gesagt, dass dort Petitionen "durchgehauen" und sich die Leute generell vernetzen sollen. Auch Stars sollen vor Ort sein.

Auf einer Art Pressekonferenz in Berlin wurde zudem bekanntgegeben, dass diese Versammlung am 12. Juni 2020 im Berliner Olympiastadion stattfinden soll. Das Stadion sei bereits reserviert. Dort passen übrigens knapp 90.000 Leute rein...

Wie soll das Ganze finanziert werden? Über ein Crowdfunding. Laut den Machern sind dafür 1,8 Millionen Euro notwendig. Insgesamt sollen 60.000 Tickets für je 29 Euro verkauft werden. Mittlerweile kann man auch Tickets kaufen.

Was wir noch nicht ganz verstanden haben: Was genau passiert auf dieser Bürgerversammlung? Das konnte uns Irma im Interview leider nicht beantworten.

Das ist gerade alles erst gestartet und war bisschen spontan. Die Leute sollen wegen der Themen kommen. Das steht im Vordergrund. Dazu brauch' es nicht bestimmte Einzelheiten.

Irma im DASDING Interview

Weitere Infos sollen aber demnächst folgen.

Ein möglicher Grund für den bisherigen Erfolg: Der Insta-Account wird aktuell von sehr vielen Promis auf Insta gepusht: Darunter auch Sängerin Mine, Joko Winterscheidt, YouTuber RobBubble, Jennifer Weist, Louisa Dellert und Laura Larson!

Ob jetzt wirklich was "Großes" passiert und ob sich die Leute wirklich Tickets kaufen, ohne zu wissen, was genau auf sie zukommt, bleibt abzuwarten.