Bird Box (Foto: Imago, Prod.DB)

Lifestyle Netztrend Alles nur Marketing? Wie "Bird Box" zum Internethype wurde

Alles begann mit einem harmlosen Film auf Netflix. Inzwischen überschwemmen "Bird Box"-Memes das Netz. Ein neuer Trend ist jetzt die Bird Box-Challenge. Und das kann übel ausgehen.

Es reicht ja nicht, dass gerade gefühlt jeder über den neuen Film "Bird Box" spricht. Inzwischen ist das ganze Netz damit überflutet! Alles fing mit diesen Sandra Bullock-Memes an:

Übersetzt: "Mama: Hast du nicht das Geschirr in der Spüle gesehen? Ich:"

Übersetzt: *Erste E-Mail von der Arbeit landet im Postfach* Ich, immer noch mit Kater:

Übersetzt: "Ich: Gott hilf mir, die richtige Entscheidung zu treffen. Auch ich:"

Memes everywhere

Sandra Bullock mit Augenbinde wurde zu einem neuen Meme-Generator! Aus dem Foto bastelt gefühlt jeder jetzt lustige Bilder. Unter anderem auch das:

Das sind so viele, dass wohl Sandra Bullock darauf reagiert hat: "Hört auf, mir diesen Schrott zu schicken". Ist aber wohl Fake, denn die Schauspielerin ist nicht mal auf Social Media.

Sandra Bullock wird neu entdeckt?

Apropos Sandra Bullock: Sie war schon früher eine unfassbar erfolgreiche Schauspielerin. Die letzten Jahre war es allerdings etwas ruhiger um sie. Wir jüngeren Leute können uns - teilweise - eher vage an die älteren Filme mit Bullock (Miss Undercover oder Ein Chef zum Verlieben) erinnern. Was dann passiert, ist schon etwas weird: Viele Netflix-User wissen anscheinend garnicht, wie berühmt sie eigentlich ist. Sie nennen sie nicht mal beim Namen, sondern "Die Lady aus Bird Box".

Aber andere User klären auf. Diese "Lady von Bird Box" sei ziemlich krass, hätte schon ultra viele Preise und bekomme unfassbar viel Kohle, wenn sie in einem Film mitspielt.

Inzwischen wird es gefährlich: Die #BirdBoxChallenge

Die Leute sind wohl gelangweilt von den Memes und wollen mehr. Bei der #BirdBoxChallenge verbinden sich die Leute jetzt die Augen und versuchen zum Beispiel zu kochen, sich gegenseitig die Haare zu schneiden oder anderes Zeug. Wir finden: Besonders cool ist das nicht, denn da kann schnell was passieren.

Du denkst dir jetzt vielleicht zu Recht: GEHT'S NOCH?

Dass diese #BirdBoxChallenge gefährlich ist, checkt auch Netflix und bittet die Leute, vorsichtig zu sein:

Ich kann nicht glauben, dass ich das sagen muss, aber: BITTE VERLETZT EUCH NICHT BEI DIESER BIRD BOX CHALLENGE. Wir wissen nicht, wie das angefangen hat, und wir schätzen die Liebe, aber wir haben nur einen Wunsch für 2019 und zwar, dass ihr nicht aufgrund von Memes im Krankenhaus landet.

Netzflix auf Twitter

Alles nur gutes Marketing?

Manche User unterstellen Netflix, selbst Konten erstellt zu haben, die die Memes in Umlauf bringen. So hätte Netflix selbst den Hype aufgeblasen. Wenn das stimmt, muss man (leider) sagen, es hat funktioniert.

Zu #BirdBox gibt es unfassbar viele Postings und einige User werden erst dadurch zum Gucken des Horrorfilms animiert. Hier schreibt zum Beispiel ein Twitter-User:

"Ok, nur damit ihr es wisst. Ich werde #BirdBox nur wegen der Memes ansehen."

Ob der Film diesen ganzen Hype wert ist, muss aber wohl jeder selbst entscheiden. Aber so ein bisschen Unterhaltung zum Jahresanfang, die mal nichts mit "Game Of Thrones" zu tun hat, finden wir ganz cool. Ansonsten wäre da auch noch die neue Staffel "Der Bachelor". Vielleicht ist ja eine Alternative für dich: