Lifestyle Netztrends Rücktritt? Horst Seehofer macht sich zum Horst

Innenminister und CSU-Chef Horst Seehofer hat relativ überraschend seinen Rücktritt angekündigt, ist dann aber wieder zurückgerudert - das Netz macht sich natürlich darüber lustig.

Union: Kompromiss im Asylstreit

Die CDU und die CSU haben einen Kompromiss im Asylstreit gefunden: An der deutsch-österreichischen Grenze sollen sogenannte Transitzentren eingerichtet werden. Jetzt sagt auch Horst Seehofer, dass er Bundesinnenminister und CSU-Chef bleiben möchte.

Problem: Der Koalitionspartner der Union, die SPD, muss diesem Kompromiss noch zustimmen.

Doch kein Rücktritt: Horst Seehofer bleibt im Amt

Weil die Union jetzt eine Einigung im Asylstreit gefunden hat, bleibt Horst Seehofer Bundesinnenminister. Aber, dass er so unentschieden war, finden viele im Netz eher lächerlich - und machen sich lustig. Die besten Postings dazu findest du oben in der Galerie!

Twitter-Trend: #Horstfilme

Und das Netz hat noch mehr kreative Ideen. Auf Twitter erfinden sie jede Menge Filme, die sich auf Horst Seehofer umbenennen lassen. 🤣

Horst Seehofer am Keyboard wird zum Meme #Seehofersongs

Und obendrauf gibt's noch einen weiteren Trend bei Twitter zu Horst Seehofers Ankündigung von einem Rücktritt: #Seehofersongs. Zum Foto von Horst Seehofer am Keyboard, das nicht angeschlossen zu sein scheint, weil das Netzteil auf dem Tisch liegt, dichten Twitter-User Songs um, Thema: Horst Seehofers Vielleicht-Rücktritt. Zum Teil passen die Songtexte aber sowieso schon zur Thematik: