Lifestyle Wissenschaft Stephen Hawking ist tot und nicht nur die Big-Bang-Stars trauern

Vielleicht ist er dir bekannt aus Serien wie „The Big Bang Theory“ oder „Die Simpsons“. Doch Stephen Hawking war vor allem einer der größten Wissenschaftler aller Zeiten. Jetzt ist er im Alter von 76 Jahren gestorben.

Stars wie Katy Perry, Sam Smith und der “The Big Bang Theory”-Cast trauern um Stephen Hawking.

Stephen Hawking war theoretischer Physiker und Astrophysiker. Aha, und was macht man da? Begriffe wie „Die Relativitätstheorie“ und „Schwarze Löcher“ kennst du sicher aus der Serie „The Big Bang Theory“. Dort ist Sheldon Cooper (Jim Parson), Stephen Hawking‘s allergrößter Fan. Und genau mit solchen Themen hat sich der Wissenschaftler auch im echten Leben auseinander gesetzt. Also kurz gesagt: Er hat das Weltall erforscht!

Ich habe keine Angst vor dem Tot. Ich habe es aber auch nicht eilig.

Stephen Hawking, Astrophysiker

Dass Stephen Hawking so alt wurde hätten wahrscheinlich die wenigsten gedacht. Er litt nämlich an der Nervenkrankheit ALS. Als er 21 Jahre alt war bekam er die Diagnose und Ärzte gaben ihm damals nur noch wenige Jahre. Später musste er dann auch in den Rollstuhl und mit 43 verlor er seine Stimme. Dafür bekam er dann einen Sprachcomputer der ihn wie einen Roboter sprechen ließ. Ganz schön verrückt oder?

Stars trauern um Stephen Hawking

Online gab’s zu seinem Tod echt einige Reaktionen. Wir haben für dich ein paar rausgesucht. Katy Perry  äußerte sich auf Twitter und Sam Smith postete ein Bild auf Instagram zudem er eins von Hawking‘s Zitaten schrieb.

Aber vor allem die „The Big Bang Theory“-Stars trauern um Hawking. Die haben nämlich öfters mal mit ihm zusammen gedreht und den Wissenschaftler ins Herz geschlossen.  TBBT-Schauspielerin Mayim Bialik postete ein Bild mit Hawking und dem gesamten Cast auf Twitter mit den Worten „Er schwebt nun über uns und staunt über alles.“