STAND
AUTOR/IN

Unter dem Hashtag #NoWater finden sich gerade Postings von Influencerinnen, die auf Wasser als Getränk im Alltag verzichten. Wir haben gecheckt, warum dieser Trend wirklich gefährlich sein kann.

Kein Wasser aus der Flasche und auch kein Wasser aus dem Hahn. Wenn es nach ein paar Influencerinnen geht, wäre das eine neue Möglichkeit, um gesünder zu leben. WHAT?! Das klingt doch ziemlich absurd und ungesund. Aber tatsächlich hat unter anderem eine Influencerin aus Österreich bei Instagram gepostet, dass sie jetzt aufs Wassertrinken verzichten würde.

In ihrem Post schreibt Sophie Prana, dass sie einige Monate kein flüssiges Wasser mehr getrunken hätte und erklärt, warum sie das Wasser stattdessen durch flüssigkeitshaltige Lebensmittel, wie Gurken, Tomaten oder Melonen zu sich nehmen würde.

Wir haben den Arzt Dr. med. Rainer David aus Pfinztal mit drei ihrer Aussagen konfrontiert.

Aussage 1: Wasser aus der Leitung wäre vergiftet

Sophie Prana schreibt, dass Wasser aus der Leitung vergiftet wäre - durch alte Rohre, Landwirtschaft und Verschmutzung.

Laut Rainer David ist das eine Begründung, die gar nicht so viel Sinn macht. Denn auch in unserer Nahrung wären diese "Schadstoffe".

Die Pflanzen, die viel Flüssigkeit enthalten, bekommen das gleiche Wasser ab, wie wir Menschen.

Dr. Rainer David im Interview mit DASDING

Die Schadstoffe aus der Landwirtschaft, die im Leitungswasser vorkämen, würden demnach genauso auch in den Lebensmitteln stecken. Außerdem sagt David, dass das Leitungswasser am besten kontrolliert wäre. Hier fänden mehr Kontrollen statt, als bei gekauftem Wasser. Daher seien Schadstoffe so gut wie ausgeschlossen.

Lediglich bei den verrosteten, alten Rohren stimmt der Ernährungsexperte der Influencerin zu. Die könnten die Qualität des Wassers tatsächlich beeinflussen.

Aussage 2: Abgefülltes Wasser wäre "leere Flüssigkeit"

Ein weiterer Grund der Influencerin, warum sie Flüssigkeit lieber über Lebensmittel aufnehmen würde, wären abgefülltes Wasser in Flaschen, das durch die Lagerung zu einer "leeren Flüssigkeit" würde.

Auch hier kann Rainer David nicht so ganz zustimmen. Die Lagerung in Glasflaschen würde das Wasser nicht verändern. Egal, ob du es heute oder erst morgen trinkst.
Nur bei Plastikflaschen müsste man eben vorsichtig sein.

Plastikflaschen können wirklich negative Auswirkungen auf den Körper haben. Die Flaschen können nämlich Mikroplastik abgeben.

Dr. Rainer David im Interview mit DASDING

Aussage 3: Durch Fruchtsäfte würde sie sich weniger durstig fühlen

Obwohl die Influencerin Sophie Prana kein Wasser mehr trinkt, wäre sie immer seltener durstig. Das merke sie, seit sie Fruchtsäfte und eben flüssigkeitshaltige Lebensmittel zu sich nehme.

Für den ausbleibenden Durst hat der Ernährungsexperte eine Erklärung: Wenn dem Körper Wasser fehle, versuche er sich daran anzupassen. Deshalb würde Flüssigkeit zurückgehalten. Diese Schutzreaktion sorge dafür, dass du weniger durstig bist. Es ist aber kein Anzeichen dafür, dass sich dein Körper positiv verändert hat.

Wir sollten das natürlichste Getränk der Welt - das Wasser - in seiner Ursprungsform aufnehmen. Nur so können wir entscheiden, was wir in unseren Körper lassen und was nicht.

Dr. Rainer David im Interview mit DASDING

So schädlich kann es sein, wenn du kein Wasser trinkst

Was passiert jetzt aber, wenn du Wasser nicht mehr trinkst, sondern in Form von wasserhaltigen Lebensmitteln "isst"?

Wir Menschen sind gar nicht in der Lage, ausreichend Flüssigkeit durch Lebensmittel wie Gurken, Melonen, usw. zu uns zu nehmen.

Dr. Rainer David im Interview mit DASDING

Das führe dazu, dass der Körper austrocknet. Außerdem stecken in Nahrungsmitteln Balast- und Nährstoffe. Wenn man die in großen Mengen zu sich nimmt, könne das zu Problemen in unserem Körper führen. Die Stoffe, die sich in den Pflanzen befinden, haben laut David eine abführende Wirkung. Auf gut Deutsch: Du wirst öfter aufs Klo rennen müssen, wenn du zu viel Gurke und Melone isst.

Deshalb: Gönn dir genug Wasser!

Ein gesunder Mensch benötigt 1 bis 2 Liter Wasser am Tag.

Dr. Rainer David im Interview mit DASDING

🔝 Meistgelesen

  1. Coronavirus Lockerung der Corona-Maßnahmen

    Mit den Freunden im Biergarten sitzen, oder mal wieder richtig Shoppen gehen: Wir haben zusammengefasst, was du in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz darfst und was nicht.  mehr...

  2. Starnews Dardan: Ist bei ihm jetzt Schluss mit Musik?

    Dardan hat auf Instagram angekündigt, dass sein neues Album "Soko Disko" auch sein letztes Album sein wird. Aber bedeutet das gleich das Ende seiner Karriere?  mehr...

  3. Kino Die richtige Reihenfolge der Filme aus dem MCU!

    Mit Marvels "Black Widow" startet die 4. Phase des Marvel Cinematic Universe. Diese Marvel-Filme solltest du am besten vorher schauen, um wirklich alles zu checken!  mehr...

  4. Fußball So siehst du die Bundesliga-Spiele

    Die Fußball-Rechte werden neu verteilt: Aktuell mischt auch der Streaminganbieter Amazon Prime mit. Wo du wann welche Spiele schauen kannst und welcher Anbieter gerade welche Rechte hat, checkst du hier.  mehr...