Lifestyle SMARTPHONE Günstige Handys im Herbst

Aktuell werden aktuelle Smartphones für unter 300 Euro angeboten. Ob das wirklich gute Schnäppchen sind und wie du dein altes Handy am besten weiterverkaufen kannst, checkst du hier.

Das Huawei P10 lite für 249 Euro statt ursprünglich 349 Euro oder das Samsung Galaxy A5 (2017) für 269 Euro statt ursprünglich 429 Euro sind gerade nur zwei von mehreren Angeboten in verschiedenen Elektromarktketten. Hat eine Kette ein bestimmtes Modell im Angebot, ziehen die meisten anderen Märkte und Onlineportale meistens mit.

Dadurch lassen sich im Herbst tatsächlich gute Smartphone-Schnäppchen schlagen. Dazu kommt: Viele Handymodelle, die Anfang des Jahres noch ziemlich teuer waren, sind mittlerweile deutlich in ihrem Wert gesunken.

Aber Achtung: Zu Weihnachten werden die Preise oft noch einmal angezogen!

Wie doll verliert mein Handy an Wert?

Wie sehr ein Gerät an Wert verliert, kann man oft aus der Preisentwicktlung der Vorhängermodelle eines Herstellers vorhersehen. Wie sehr einige der 2017-Top-Smartphones schon an Wert einbüßen mussten, checkst du oben in der Galerie. Auch bei den Smartphones, die aktuell im Angebot sind, ist ein großer Preisabfall von bis zu fast 50 Prozent im Vergleich zum Startpreis beim Release zu sehen.

Wo bekomme ich am meisten für mein altes Handy?

Wenn du dich für ein neues Smartphone entschieden hast, willst du natürlich dein altes noch möglichst gut weiterverkaufen, um zumindest einen Teil der Kosten wieder reinzubekommen. Auch da spielt natürlich der aktuelle Marktwert eine große Rolle. Was dein altes Handy noch wert ist, kannst du gut checken auf Seiten wie idealo.de, billiger.de oder Preis.de.

Du kannst dein Handy natürlich an deine Mama oder einen Freund verkaufen - aber so richtig viel Geld, will man dafür dann ja auch nichtmehr nehmen.

Viel rentabler ist es defintiv, wenn du dein Handy zum Beispiel bei eBay verkaufst. Auch Anbieter wie reBuy.de oder Wirkaufens.de bezahlen oft ziemlich gute Preise.

Nummer sicher und wirklich einfach funktioniert es aber auch zum Beispiel im Apple Store oder direkt bei Vodafone oder der Telekom. Da musst du aber mit deutlichen Abstrichen in Sachen Preis rechnen.

Aber immer dran denken: Bevor du dein altes Handy verkaufst solltest du deine Daten sichern und vom Handy löschen, bevor es ein Fremder in die Finger bekommt.

Übersicht: Das können die einzelnen Anbieter

eBay / eBay Kleinanzeigen
Vorteile: Wahrscheinlich erreichst du bei eBay die meisten Interessenten. Durch das Auktionsprinzip bei eBay kannst du Glück haben und mehr bekommen, als bei anderen Anbietern. Allerdings ist die "Konkurrenz" sehr groß. Nachteile: Du musst ziemlich hohe Gebühren zahlen (eBay). Bis zu 10 Prozent können da fällig werden. Bei eBay Kleinanzeigen hingegen sind ziemlich viele Betrüger unterwegs.
Resell-Anbieter
Vorteile: reBuy.de, Wirkaufens.de oder flip4new.de bezahlen oft ziemlich viel. Dafür muss das Gerät aber auch in sehr gutem Zustand sein. Du musst die Originalverpackung und am besten auch das komplette Zubehör noch haben. Außerdem bekommst du zuverlässig das Geld auf dein Konto, wenn du das Handy weggeschickt hast. Nachteile: Es gibt auch schwarze Schafe unter den Resellern. Achte auf das Prüfsiegel, sonst könnten sich Betrüger hinter den Webseiten verstecken.
Telekom, Vodafone und Co.
Vorteile: Wenn du einen neuen Vertrag abschließen willst, musst du einfach nur dein altes Handy mitbringen und du bekommst direkt das Geld angerechnet - mega einfach! Nachteile: Meistens bekommst du nicht ganz so viel Geld, wie bei einem Privatverkauf. Außerdem gibt es keine Auszahlung in bar - kommt also nur bei einem neuen Handy in Frage.
Apple Store / Samsung Online-Shop
Vorteile: Das Ganze funktioniert genauso einfach, wie bei den Mobilfunkanbietern. Du kannst einfach dein neues Handy mitnehmen und bekommst das Geld, für dein Altes angerechnet. Nachteile: Du bekommst wirklich ziemlich wenig Geld für dein Handy. Im Zweifel lieber ein bisschen mehr Aufwand und dafür deutlich mehr bekommen.