picture alliance  HMB Media Heiko Becker (Foto: picture-alliance / dpa)

Lifestyle Handyverbot bei Konzerten Müssen wir unsere Smartphones in Zukunft beim Konzert eintüten lassen?

Wer bei einem Konzert in der Menge steht, sieht manchmal mehr von Handybildschirmen als vom Künstler selbst. Und auch die Künstler finden das gar nicht cool. Deshalb müssen Besucher ihre Geräte immer häufiger eintüten lassen.

1. Maßnahme: Fans bitten, die Smartphones wegzutun

Adele, Kendrick Lamar und Bruno Mars - sie alle haben keine Lust vor einer Wand von Handys zu singen. Und sie alle haben das schonmal auf einem ihrer Konzerte gezeigt. Adele hat zum Beispiel gesagt:

Das hier ist keine DVD, das ist ein richtiges Konzert. Ich wünsche mir, dass Sie meine Show genießen, denn draußen stehen eine Menge Leute, die das auch gerne würden, aber keine Karte mehr bekommen haben.

Adele

2. Maßnahme: Die Smartphones der Fans wegtun

Alicia Keys und der "White Stripes"-Sänger Jack White ("Seven Nation Army") wollen offensichtlich nicht mehr nur über Handyverbote reden und schreiten direkt zur Tat: Bei ihren Konzerten müssen Besucher ihre Smarphones jetzt in einen Beutel tun, der dann noch vor dem Betreten des Konzertsaals verschlossen wird.

Geöffnet werden kann er dann nur wieder von Mitarbeitern - und zwar daußen. Heißt: Wer nicht ohne sein Handy kann, der muss rausgehen, um draufzuschauen.

Und wie finden das die Konzertbesucher?

Die Nutzerin, die das Bild auf Instagram veröffentlicht hatte, schreibt dazu belustigt: "Wenn auf deinen Chris Rock Tickets steht keine Smartphones, dann meinen die auch keine Smartphones."

Das Konzert hat ihr aber offensichtlich gefallen - drunter hat sie nämlich den Hashtag #amazingshow gesetzt. 😏