Lifestyle Instagram So bekommst du viele Insta-Follower

Instagram hat sich durch seinen Algorithmus in den letzten Monaten krass verändert. Wir verraten dir einfache Tricks, mit denen du mehr Nutzer für deinen Account begeistern kannst.

Noch nie war es so schwer, bei Instagram Follower zu bekommen. Wer also auch 2018 erfolgreich auf Insta unterwegs sein will, der sollte sich dem Instagram-Algorithmus anpassen.

1. Dem eigenen Account Persönlichkeit geben

Sich in seinem Profil nicht verstecken - das ist ein Schlüssel zum Insta-Erfolg. Deshalb sollte dein Profil deine Persönlichkeit so gut es geht wiederspiegeln. Wie das geht? Statt ein paar Smileys ein paar coole Fakten über dich und deinen Kanal.

  • Zeig was für eine Art von Fotos du postest: Lifestyle, Mode, Humor?
  • Zeig deinen Followern dein Gesicht in deinem Profilbild - niemand will einem Phantom folgen!

2. Dein Account sollte einheitlich aussehen

Dein Account sollte dich gut repräsentieren. Heißt? Wer eher witzige Postings machen will, der sollte einen farbenfroheren Filter auf seine Bilder legen und viele witzige Sticker oder GIFs in der Insta-Story verwenden. Wer aber eher einen minimalistischen Modeaccount machen will, der sollte einen cleanen Filter verwenden - ganz nach dem eigenen Geschmack. Die einzige Regel: Immer den gleichen Filter! Das steigert den Wiedererkennungswert :wink:

3. Insta-Highlight-Stories dazu nutzen, dich vorzustellen

Stell dir vor, jede Ista-Highlight-Story ist ein Trailer für deinen eigenen Account. Die findet dein potentieller neuer Follower nämlich direkt unter deinem Profil. Die perfekte Gelegenheit also, dich noch einmal von deiner besten Seite zu zeigen und deinen Inhalt vorzustellen. :sunglasses:

4. Stories, Stories, Stories

Wer immer wieder etwas in seine Story lädt, der wird nicht so schnell vergessen. Ganz nach diesem Motto solltest du immer daran denken, dass der Insta-Algorithmus auch berücksichtigt, welche Nutzer viel aktiv sind.

Außerdem erscheinen einige Insta Stories auch auf der "Entdecken"-Seite. Und wer weiß - wem deine Story gefällt, der folgt dir vielleicht? :wink:

5. Die richtigen Hashtags finden

Eine andere einfache Möglicheit dafür zu sorgen, dass besonders viele fremde Nutzer auf deine Story stoßen, ist bekannte Hashtags darin zu verwenden. Postest du also beispielsweise zum Thema "WM", lohnt es sich bestimmt, das auch zu taggen.

Außerdem geht es auch darum, die richtigen Hashtags zu finden. Denn: Es bringt leider gar nichts, besonders viele oder immer die gleichen Hashtags unter deine Postings zu knallen. Die Lösung: Hashtags als Kategorien sehen. Wenn du also ein Posting zum Thema Mode hast, bietet sich das auch als Hashtag an. Abgesehen davon funktionieren auch aussagekräftige Schlagworte - und nein, #happygirl oder #brownhair gehören nicht dazu. :stuck_out_tongue_closed_eyes:

Versuche mit den Hashtags so gut es geht zu variieren – Instagram belohnt dich dafür. :raised_hands:

6. Standort in der Story angeben

Diese einfach Trick sorgt dafür, dass vor allem Menschen in deiner Umgebung deine Story - und somit dein Profil - angezeigt wird.

7. Insta-Bilder auf Facebook posten

Hääää, Facebook? Jap. Der Grund? Wer auch mal ein Insta-Bild auf Facebook postet, der kann auch Leute aufmerksam auf seinen Account machen, die normalerweise gar nicht so viel auf Insta unterwegs sind. Könnte sich ja durch deinen Account ändern? :wink:

Hilfe vom Profi

Insta-Nutzerin Alex Tooby beschäftigt sich auf ihrem Instagram-Account nur damit, den Account von anderen zu verbessern. Bei ihr bekommst du zum Beispiel auch immer mit, wenn es Änderungen der Plattform gibt - aber vor allem was du tun musst, um weiter ganz vorne mit dabei zu sein. :wink: